Teilen

Immer wenn Microsoft etwas neues Vorstellt, kann man davon ausgehen, dass es vorerst nur in den USA verfügbar sein wird. Nach einiger Zeit bedient man dann aber auch die restlichen Märkte. Zumindest in den meisten Fällen. Im Oktober hatte Microsoft sein Surface Studio 2 und die Surface Headphones vorgestellt. Während das Studio 2 nur in den USA verfügbar war, konnten Kunden die Headphones auch in Großbritannien kaufen.

Ab dem 03. Januar wird Microsoft beide Geräte in weiteren Märkten verfügbar machen. Genauer gesagt dürfen sich Kunden in China noch in dieser Woche auf das Surface Studio 2 und die Surface Headphones freuen. Der erste Schritt ist also gemacht. Die Preise werden sich an die in den USA richten.

Damit kommt Hoffnung auf, dass Microsoft in naher Zukunft beide Produkte auch hierzulande veröffentlichen wird. Das hängt aber auch von der Nachfrage ab. Das Surface Studio 2 könnte aber noch in der ersten Jahreshälfte in Europa erscheinen. Für die Surface Headphones gibt es jedoch noch ein weiteres Problem. Diese arbeiten mehr oder weniger eng mit Cortana zusammen und wir alle wissen wie es hierzulande um Cortana steht. Der Entwicklungsstand hinkt dem Rest der Welt, vor allem den USA weit hinterher. Daher stellt sich die Frage, ob es sinn macht die Surface Headphones hierzulande zu veröffentlichen.

Für die meisten Microsoft Fans steht das aber außer Frage. Die meisten Nutzer die ich kenne wollen die Surface Headphones einfach nur haben. Ganz egal wie weit Cortana ist. Auch mich reizt es, wobei der Preis dann doch noch etwas abschreckt.

Wünscht ihr euch das Surface Studio 2 und die Surface Headphones nach Europa?