WLAN Standards - die Unterschiede im kurzen Überblick

  1. Home
  2. /
  3. Internet
  4. /
  5. WLAN Standards - die Unterschiede im kurzen Überblick

In diesem Artikel gebe ich euch einen kurzen Überblick über vergangene und aktuell verwendete WLAN Standards und deren in der Theorie erreichbaren Bandbreiten. In der Vergangenheit habe ich in dem Artikel: Anleitung: WLAN Optimieren über Optimierungsmöglichkeiten im Heimischen-WLAN-Netzwerk gesprochen. Technisch gesehen unterscheiden sich die Standards in der Kanal-Breite und Modulation und erreichen in der Praxis meist nur die halbe Bandbreite.

  • 1997 wurde WLAN nach 802.11 ist der erste veröffentlichte WLAN-Funkstandard. Er funkt im Frequenzbereich von 2,4 GHz und kann maximal 1 MBit in der Sekunde übertragen. Heutzutage wird dieser Standard von aktuellen Routern nicht mehr unterstützt.
  • 1999 folgte mit 802.11a und 802.11b die Weiterentwicklung. Die Geschwindigkeit stieg somit auf bis zu 11 Mbit in der Sekunde. 802.11b bewegte sich weiterhin im 2,4 GHz Band, während 802.11a bereits im 5 GHz band mit bis zu 22 Mbit in der Sekunde arbeitet. Beide Standards sind heutzutage veraltet und werden nicht mehr empfohlen.
  • 2003 mit 802.11g Standard wurden nun Geschwindigkeiten von bis zu 54 Mbit in der Sekunde im 2,4 GHz Band erreicht. Viele Router bieten auch heute diesen Standard als Abwärtskompatibilität für ältere Geräte an.
  • 2009 erschien WLAN nach 802.11n dieser ist der am weitesten verwendete Standard. Er unterstützt Bandbreiten im 2,4 GHz und 5 GHz Band und Datenraten von 150 MBit bis zu 300 MBit in der Sekunde. Mit Reichweiten bis 70 Metern in Häusern. (Abhängig von den Baumaterialien wie Stahlbeton deutlich geringere Reichweite.) Diese reicht für den alltäglichen Gebrauch meist aus.
  • Seit Dezember 2013 gibt es bereits WLAN nach 802.11ac im 5 GHz Band. Mit diesem Standard sind in der Theorie Datenraten mit bis zu 1300 MBit in der Sekunde möglich. Erreicht werden können diese Werte aber wohl nicht, da es zumindest für Endkunden kaum Anschlüsse mit mehr als 1000 Mbit in der Sekunde gibt.
  • 2019/2020 mit dem Standard 802.11ax welcher im 2,4 GHz und 5 GHz band funkt, sollen bis zu 37 % höhere Datenraten erreicht werden. Auch der Verbindungsaufbau und die Kommunikation der Geräte untereinander soll deutlich besser erfolgen als mit dem Vorgänger 802.11ac.

Zu Beachten gilt, das es sich hier um theoretische Bandbreiten handelt, welche in kontrollierten Umgebungen erzielt worden sind. Wenn ihr an mehr Artikeln zu Hardware und Software Themen interessiert seid, dann lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Marco

Redakteur/in

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

1483 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen