Angespielt: Partisans 1941

  1. Home
  2. /
  3. Reviews
  4. /
  5. Game Reviews
  6. /
  7. Angespielt: Partisans 1941

Alter Games und Daedalic Entertainment veröffentlichten am 14. Oktober das Spiel Partisans 1941. Wir hatten das Glück, das Spiel vorher für euch zu testen.

Das Spiel ist eine Mischung aus Resource-Management, Action, Stealth und Basis-Bauelementen.

Systemvorraussetzungen

MindesanforderungenEmpfohlene Einstellungen
Für: Niedrige Grafikeinstellungen
OS: Windows 10
CPU: Intel Core i3 - 8100 / AMD Ryzen 3 2200G
GPU: NVIDIA GeForce GTX 660 / Radeon HD 7790
RAM: 8 GB
Für: Hohe Grafikeinstellungen
OS: 10
CPU: Intel Core i7-8700K / AMD Ryzen 7 3700X
GPU: GeForce GTX 1060 6GB / Radeon RX 590
RAM: 16 GB

Handlung

Ihr spielt einen Partisanen bzw. eine Gruppe von Partisanen, die sich im zweiten Weltkrieg 1941 gegen die deutsche Besatzung an der Ostfront wehren. Überlegt euch eure Züge nutz die Umgebung und macht einen strategischen Plan.

"Bauen Sie Ihr Widerstandslager tief im Wald versteckt auf und finden Sie Verbündete, die sich Ihrer Sache anschließen. Bilden Sie Trupps einzigartiger Partisanen und unternehmen Sie verschiedene Missionen, um die feindlichen Streitkräfte und die Infrastruktur zu untergraben und gleichzeitig Ressourcen zu sichern, die zur Aufrechterhaltung des Widerstands dringend benötigt werden."

Grafik

Grafik ist eine recht individuelle Beurteilung. Die Grafik des Spieles finde ich gut, aber nicht unbedingt ausreichend. Es gibt drei Grafikstufen. "Gering" , "Mittel" , "Hoch". Ich spielte mit der Einstellug hoch.

Hier waren die Naturelemente leicht verschwommen und manche Farben nicht richtig erkennbar. Für mich störend war, dasskeine Auflösung höher als 1920x1080 zur Verfügung stand.
Für mich zu wenig, denn im Bereich Gaming empfinde ich 1080p als Auflösung zu gering und eher als unterste Einstellung.

Bildschirme mit einer Auflösung von 1440p oder höher sind heutzutage nicht mehr reine Luxusware, sondern werden recht günstig gehandelt.

Hier ist defintiv Luft nach oben.

Steuerung

Partisans 1941 leitet euch in der ersten Mission mithilfe von Fragezeichen durch das Spielprinzip und die Steuerung. Die Steuerung ist dabei recht intuitiv und einfach zu bedienen. Funktionen werden passend ausgelöst und ich es gab nicht eine Situation in der der Charakter nicht das machte, was er machen sollte.

Quests

Die Story ist in den ersten beiden Mission zielführend und gut aufgebaut. Das Spiel ist nicht zu schwer und kann einfach erlernt werden.

Erster Einblick

Einen ersten Einblick in das Spiel und in das Gameplay könnt ihr in einem Video von uns sehen.

Partisans 1941 Review

Pro
  • einfache Steuerung
  • intuitive Spielweise
  • gutes Tutorial
Kontra
  • kontroverses Themengebiet
  • schlechte Grafik
8 Punkte

Das Spiel ist grafikmäßig nicht überragend, sticht aber durch seine Steuerung und Quests hervor. Hier wird der Spieler einfach in das Spiel eingeführt. Schlüssige Steurung führt auch dazu, dass sich das Spiel gut steuern lässt und man dabei den Spaß nicht verliert. Aus persönlicher Sicht finde ich das Thema des Spieles schwer verdaulich und es spricht mich persönlich nicht an. Dennoch ist es ein guter Titel und sehr gut umgesetzt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Toscanphoenix

Autor/in

Hallo, mein Name ist Toscanphoenix. Eigentlich heiße ich Ricco, bin 21 Jahre alt und studiere Informatik an der Hochschule Furtwangen.

64 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen