1. Home
  2. /
  3. Hardware
  4. /
  5. Radeon Software Adrenalin 2020 Edition Version 20.2.1 steht zum Download bereit

Radeon Software Adrenalin 2020 Edition Version 20.2.1 steht zum Download bereit

Seit heute steht die neue Radeon Software Adrenalin 2020 Edition in der Version 20.2.1 zum Download zur Verfügung.

Mit dieser Version werden eine Reihe von Problemen behoben dazu gibt es kleine Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen. Herunterladen könnt Ihr die Aktuelle Radeon Software direkt hier: Version 20.2.1 Herunterladen

Unterstützung für:

  • Zombie Army 4: Dead War

Behobene Probleme:

  • Bei einigen Anwendern kann die Speichernutzung bei der Aufnahme mit Radeon ReLive höher als erwartet ausfallen.
  • HDR-Inhalte können bei einigen DirectX 12 API-Spielen auf Grafikprodukten der Radeon RX 5000 Serie zu dunkel oder zu hell werden.
  • Das Kameraelement kann in aufgezeichneten Clips oder beim Streaming mit Radeon ReLive ein Ruckeln aufweisen.
  • Die Bildlaufleiste fehlt für einige Benutzer auf der Registerkarte ‚Kompatibilität‘ von Radeon Software.
  • Radeon Software kann möglicherweise VR-Spiele nicht erkennen, wenn SteamVR läuft oder gestartet wurde.
  • Radeon Anti-Lag-Benachrichtigungen zum Aktivieren und Deaktivieren von Signaltönen werden möglicherweise fälschlicherweise abgespielt, wenn die dem Hotkey zugewiesenen Tasten einzeln gedrückt werden.
  • Die Funktion „Snap Settings“ kann die Einstellungen für die Auto-Tuning-Steuerung möglicherweise nicht anwenden, wenn bereits andere Auto-Tuning-Einstellungen angewendet wurden.

Bekannte Probleme:

  • Bei einigen DirectX 11-API-Spielen kann es zu einem Absturz der Anwendung kommen, wenn ein Aufgabenwechsel mit aktivierter Radeon-Bildschärfe durchgeführt wird.
  • Die Aktivierung von Funktionen für Radeon ReLive wie Instant Replay, Instant Gif oder In-Game Replay kann dazu führen, dass die Anzeige oder die Benutzeroberfläche flimmert oder ruckelt.
  • Bei einer begrenzten Anzahl von Displays kann es zu einem Verlust der Anzeige mit funktionierendem Audio kommen, wenn bei Grafikprodukten der Radeon RX 5000-Serie ein Moduswechsel durchgeführt wird.
  • Beim Ausführen des Final Fantasy XIV: Shadowbringers Benchmarks kann es zu einem Systemabsturz oder Hängenbleiben kommen.
  • Die Ganzzahlskalierung kann dazu führen, dass einige Videoinhalte flimmern, wenn die Bildschirmauflösung auf eine geringere als die native Auflösung eingestellt ist.
  • Die Hotkey-Benachrichtigung Radeon Software Overlay kann manchmal während der Videowiedergabe in Webbrowsern oder beim Start einiger Videoplayer-Anwendungen angezeigt werden.
  • Radeon Software wird möglicherweise mit einer abweichenden Größe geöffnet oder behält beim Öffnen möglicherweise nicht die zuvor festgelegte Größe bei.
  • Eine Änderung des Schiebereglers für die HDMI-Skalierung kann dazu führen, dass die FPS auf 30 begrenzt wird.
  • Bei einigen Benutzern von Grafikkarten der Serie Radeon RX 5700 kann es beim Spielen oder auf dem Desktop zeitweise zu einem schwarzen Bildschirm kommen. Eine mögliche vorübergehende Abhilfe ist die Deaktivierung der Hardwarebeschleunigung in Anwendungen, die im Hintergrund ausgeführt werden, wie z. B. Webbrowser oder Discord.
  • Einige Spiele können bei Grafikkarten der Serie Radeon RX 5000 ruckeln oder scheinbar heruntergetaktet werden.
  • Ein schwarzer Bildschirm kann auftreten, wenn ein Moduswechsel mit einer begrenzten Anzahl von Displays auf Grafikprodukten der Serie Radeon RX 5700 durchgeführt wird.

Wichtige Hinweise:

  • AMD Ryzen™ Mobile Prozessoren mit Radeon™ Vega Graphics FAQ for Radeon Software Adrenalin 2020 Edition finden Sie hier.

QuelleAMD

Es befindet sich Affiliate-Content in Form von Werbelinks (Amazon etc.) oder sonstiger Werbemöglichkeiten in diesem Beitrag. Links sind mit einem (*) oder sonstigen Kennzeichnungen versehen, um Nutzer hinzuweisen.

Teilen

Kommentare

Deine Meinung interessiert uns: Schreibe einen Kommentar!

avatar
2500