So langsam kommt bei den Windows Mixed Reality Headsets, wieder fahrt auf. Nachdem HP das HP Reverb präsentierte, stellte nun Acer mit dem ConceptD OJO ebenfalls ein neues Headset vor.

Genau wie beim Konkurrenten von HP lösen die Displays pro Auge mit 2160 x 2160 Pixel auf und besitzen die bekannte Bildwiederholrate von 90 Hz. Damit bietet das OJO ebenfalls eine ordentliche Steigerung zur ersten Generation der Windows Mixed Reality Headsets. Denn in der ersten Generation lösten alle WMR Headsets noch mit 1440 x 1440 Pixeln pro Auge auf.

Auch das ConceptD OJO besitzt wie sein Vorgänger einen eigenen IPD-Regler zur individuellen Adjustierung des Augenabstandes. Zudem setzt die Highend-Brille dank zwei integrierten Kameras an der Frontseite auf Inside-Out-Tracking.

Außerdem besitzt das Gerät ein abnehmbares Design zum einfachen Entfernen des Displays von der Brille. Ein praktisches Feature zur Reinigung der Einzelteile. Ein neues Konzept findet sich ebenfalls bei den Kopfhörern wieder. So setzt die Hardware auf ein integriertes Open-Ear-Audio-System mit Sound-Pipe-Design. Wie dies genau umgesetzt wird, ist derzeit noch offen. Da die Pressefotos derzeit integrierte Over-Ear-Kopfhörer zeigen, könnte dieses Feature optional zur Verfügung stehen.

Preise oder ein Veröffentlichungstermin sind noch nicht bekannt.

Teilen
Quellen
QuelleAcer

Bild/Video/u. sonst. Medien Quelle/n: Acer

Kommentare

Deine Meinung zählt: Schreibe einen Kommentar!

avatar
2500