Tipps und Tricks

Anleitung: Internet Explorer 11 Popupblocker Aktivieren

Schritt für Schritt erklärt

Wer hat es nicht schon einmal erlebt, man öffnet eine Webseite und wird mit einem neuen Browser Fenster nach dem anderen bombardiert. In Solchen fällen hilft immer wieder der Integrierte Popupblocker. Ich zeige Ihnen, in Einfachen schritten, wie Sie diesen im Internet Explorer 11 aktivieren können.

Fangen wir direkt an, klicken Sie mit der linken Maustaste in Ihrem Browser in der oberen rechten Ecke auf das Zahnrad Symbol (Extras). Alternativ können Sie das Menü auch mit der Tastenkombination Alt und der Taste X öffnen.
Im sich nun öffnenden Menü wählen Sie Internetoptionen aus und bestätigen die Auswahl erneut mit einem Klick auf Ihre linke Maustaste.

Nun öffnet sich ein neues Fenster für die Internetoptionen, in diesem finden Sie im oberen Bereich den Reiter mit der Bezeichnung Datenschutz. Klicken Sie diesen mit der linken Maustaste an.

Sie befinden sich nun in den Einstellungen für Datenschutz, im unteren Bereich finden Sie im von mir markierten Bereich die Option Popupblocker einschalten. Klicken Sie in das kleine Kästchen vor der Beschreibung um diesen zu aktivieren.

In derselben Zeile finden Sie auch eine Schaltfläche mit der Bezeichnung Einstellungen, wenn Sie diese betätigen können Sie einstellen, ob es für bestimmte Webseiten ausnahmen gibt oder ob Sie jedes mal Benachrichtigt werden wollen, wenn ein Popup blockiert worden ist.

Nachdem Sie Ihre Einstellungen getätigt haben, sicheren Sie diese indem Sie mit der linken Maustaste auf übernehmen Klicken und schließen Sie das Fenster wieder mit einem Klick auf ok.

Haben Sie weitere Fragen oder Probleme, dann Melden Sie sich einfach bei uns über unser Kontakt Formular oder in unserer Telegram Gruppe. 

Teilen

AUTOR

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

764 Beiträge

Windows Love Kommentarrichtlinien

Wir sind offen für Kritik, Vorschläge, Diskussion und den offenen Austausch, allerdings ohne persönliche Angriffe, Beleidigungen oder sonstiger verbaler Aussetzer.

Bitte lies unsere Kommentarrichtlinien, bevor du kommentierst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*