In wenigen Stunden beginnt zusammen mit dem Patchday auch der weltweite Rollout des Windows 10 April Update. In den vergangenen Tagen haben wir bereits über die diversen Fehler und Probleme berichtet, die inzwischen aufgetreten sind. Nun kommt noch ein weiteres dazu.

Intel SSDs bleiben außen vor

Windows 10 Nutzer, die eine Intel SSD in ihrem Gerät verwenden werden vorerst kein April Update erhalten. Grund dafür ist ein weiteres Problem, dass kurz vorm Release aufgetaucht ist. Nutzer mit besagten Intel SSDs klagten während der Installation des Windows 10 April Updates über abstürze und blieben beim Neustart in einer Bootschleife hängen. Dadurch wurden die Systeme unbenutzbar und mussten zurückgesetzt werden.

Daher hat Microsoft sich dazu entschlossen, das Update für Intel SSDs auszusetzen. Welche vom Problem betroffen sind, wird jedoch nicht beschrieben. Ein Fix soll aber bereits in Arbeit sein. Ob das Problem bereits mit dem heutigen Patchday beseitig wird ist noch unklar.

Alles was ihr zum April Update wissen müsst, alle Neuheiten und alle bekannten Fehler, könnt ihr hier nachlesen!

Ist in eurem Computer eine Intel SSD verbaut? Werdet ihr das Update heute installieren oder es noch verschieben?

Quelle: Deskmodder, Microsoft

Teilen
Quellen

Bild/Video/u. sonst. Medien Quelle/n: Alle Rechte der Bilder, Videos oder sonstiger Medien gehen an die jeweiligen Rechteinhaber und Urheber - Windows Love nimmt nur die Rechte eigener Materialien in Anspruch.

AUTOR

Redakteur/in

Janik
a.k.a @HoloSparkeon

Ich bin Mitbegründer von Windows Love und seit Juli 2017 Windows Insider MVP. Die Windows Welt ist mein Zuhause und ich könnte mir nichts schöneres als Kacheln vorstellen.

1203 Beiträge

Deine Meinung zählt: Schreibe einen Kommentar!

avatar
2500