Windows Love

Was hat es mit dem Windows 10 Mobile April Update 1803 auf sich?

  1. Home
  2. /
  3. Microsoft
  4. /
  5. Windows 10 Mobile
  6. /
  7. Was hat es mit dem Windows 10 Mobile April Update 1803 auf sich?

Windows 10 Mobile Nutzer müssen vieles über sich ergehen lassen. Ständig werden Apps eingestellt und andere schlechte Nachrichten kommen auf sie zu. Da klammert man sich gerne an jeden noch so kleinen Strohhalm der Hoffnung verspricht. So auch mal wieder am gestrigen Sonntag geschehen.

Windows 10 Mobile April Update 1803

Gestern morgen wurde in der Bluetooth-Zertifizierung eine Kuriosität gefunden, anders kann man es nicht nennen. Dort wurde das Windows 10 Mobile April Update gelistet, welches wohl am 10. April erstellt bzw. dort eingetragen wurde. Kurze Zeit später tauchte dann auch noch eine Support-Seite von Microsoft auf, auf der das Windows 10 Mobile April Update erwähnt wird. Natürlich wurde das Thema sofort von diversen Windows Seiten aufgegriffen und so dargestellt, als wäre es offiziell. Doch das ist es nicht.

Kommt es oder kommt es nicht?

Nun stellt sich die Frage ob es sich hierbei nur um einen Fehler handelt oder mehr dahinter steckt. Es wäre nicht das erste mal, dass ein Mitarbeiter etwas im eigenen ermessen verändert oder aus versehen manuell umschreiben lässt. Beim Windows 10 April Update hatten wir das Thema bereits, nachdem im Feedback Hub der Begriff "Spring Creators Update" genannt wurde. Von Microsoft selbst gibt es noch keine Antwort zu dem Thema, doch die plausibelste Erklärung wäre, dass man maschinell den Text "Fall Creators Update" durch "Windows 10 April Update" ersetzen lassen hat. Dadurch wurden auch die Mobile Seiten bearbeitet und so dieses Chaos verursacht.

Eine zweite Theorie wäre, dass sehr wohl ein Windows 10 Mobile April Update erscheinen könnte. Dienstag Abend wird Joe Belfiore auf der Build seine Keynote abhalten und gleichzeitig wird neben dem Patchday auch das Windows 10 April Update verteilt. Gut möglich, dass Microsoft die Build Nummer für Windows 10 Mobile anheben wird um neue Apps nutzen zu können und dies als April Update verkauft. So ähnlich wurde es schon mit dem Fall Creators Update gemacht. Damit würde auch der Support für Sicherheitsupdates ein weiteres mal verlängert werden.

Am unverstellbarsten ist, dass Microsoft Windows 10 Mobile noch ein letztes Update spendiert und den Support von PWAs hinzufügt. Zwar waren Redstone 3 - 5 für Windows 10 Mobile einst geplant, wurden jedoch zusammen mit dem Support für Windows 10 Mobile eingestellt und verworfen. Microsoft hat nunmal den Support und die Entwicklung von Windows 10 Mobile eingestellt. Mehr wie Patchday Updates werden wir bis zum Supportende Ende 2019 nicht zu sehen bekommen. Alles andere wäre ein Wunder.

Was denkt ihr hat es mit dem Windows 10 Mobile April Update auf sich?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto
Janik

Inaktiv / Aufgehört

Ich bin Mitbegründer von Windows Love und seit Juli 2017 Windows Insider MVP. Die Windows Welt ist mein Zuhause und ich könnte mir nichts schöneres als Kacheln vorstellen.

1204 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen