Windows Love

Windows 10 on ARM bekommt eingeschränkte 64-Bit unterstützung

  1. Home
  2. /
  3. Microsoft
  4. /
  5. Windows 10 on ARM
  6. /
  7. Windows 10 on ARM bekommt eingeschränkte 64-Bit unterstützung

Die ersten Windows 10 on ARM Geräte gehen langsam an den Start doch schon gibt es erste Mängel. Bisher werden Universal Apps und die x86-Emulation in 32-Bit unterstützt, trotz eines 64-Bit Betriebssystems. Aber Rettung ist in Sicht!

ARM64 SDK auf der BUILD 2018

Wie Tom Warren nun auf Twitter mitteilte, wird Microsoft auf der diesjährigen BUILD Entwicklerkonferenz ein neues ARM64 SDK als Preview für Windows 10 ankündigen. Mit diesem SDK wird es möglich sein sowohl bereits existierende Universal Apps als auch Desktop-Applikationen auf ARM64 zu kompilieren.

Der Vorteil ist, dass diese Apps dann nativ unter Windows 10 on ARM laufen. Dadurch ergibt sich eine bessere Performance der App und des ganzen Systems. Dadurch wäre es sogar denkbar möglich, dass Google Chrome auf einem Windows 10 on ARM Device laufen würde. Jedoch hat das ganze einen Haken. Denn die Entwickler müssen von selbst aktiv werden und ihre Anwendungen für ARM64 kompilieren. Und viele werden diesen Aufwand nur betreiben wenn eine gewisse Nachfrage besteht.

Ich bin gespannt wie sich die Windows 10 on ARM Plattform in Zukunft entwickeln wird. Potential hat sie genug, dieses muss nur genutzt werden.

Was haltet ihr von Windows 10 on ARM? Würde das dem Standard Windows Nutzer reichen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Janik

Inaktiv / Aufgehört

Ich bin Mitbegründer von Windows Love und seit Juli 2017 Windows Insider MVP. Die Windows Welt ist mein Zuhause und ich könnte mir nichts schöneres als Kacheln vorstellen.

1204 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen