Mit Microsoft hat man es nicht immer leicht. Gerade App Entwickler können davon ein Lied singen. Im neuesten Fall ist der alternative Telegram-Client Unigram der leidtragende.

Entwickler Fela Ameghino veröffentlichte heute auf Twitter und in der Unigram Telegram Gruppe einen Screenshot einer Mail die er von Microsoft erhalten hatte. Demnach soll Unigram am 11. April aus dem Microsoft Store entfernt werden.

Grund dafür ist eine geänderte Store-Richtlinie die besagt, dass Apps, die eine eigene Authentifizierung verwenden, von einem Unternehmens-Account eingereicht werden müssen. Damit möchte man verhindern das Nutzer auf hinterhältige Apps reinfallen, die Nutzerdaten abgreifen wollen. Unigram wurde aber bereits vor einiger Zeit von Telegram als offizielle inoffizielle App anerkannt und wird auf der Webseite beworben.

Die Entwickler haben sich bereits mit Microsoft in Verbindung gesetzt um das Problem zu beseitigen. Man kann nur hoffen dass sie Erfolg haben! Wir drücken jedenfalls die Daumen.

Unigram - A Telegram universal experience
Unigram - A Telegram universal experience
Entwickler: ‪Unigram, Inc.‬
Preis: Kostenlos

Benutzt ihr Unigram unter Windows 10 und Windows 10 Mobile oder setzt ihr auf die offiziellen Apps? Dann schaut doch mal in unserer Telegram Gruppe vorbei!

Teilen
Quellen

Bild/Video/u. sonst. Medien Quelle/n: Alle Rechte der Bilder, Videos oder sonstiger Medien gehen an die jeweiligen Rechteinhaber und Urheber - Windows Love nimmt nur die Rechte eigener Materialien in Anspruch.

AUTOR

Redakteur/in

Janik
a.k.a @HoloSparkeon

Ich bin Mitbegründer von Windows Love und seit Juli 2017 Windows Insider MVP. Die Windows Welt ist mein Zuhause und ich könnte mir nichts schöneres als Kacheln vorstellen.

1203 Beiträge

Deine Meinung zählt: Schreibe einen Kommentar!

ACHTUNG: Standardmäßig ist die Benachrichtigung über neue Antworten, auf deinen Kommentar, aktiviert. Willst du keine E-Mails mit neuen Antworten bekommen, schalte den Button , bei jedem Mal, auf Grau und durchgestrichen , um.

avatar
2500
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich bei