Windows Love

Windows 10 Build 17074 im Fast Ring erschienen

  1. Home
  2. /
  3. Microsoft
  4. /
  5. Windows Insider
  6. /
  7. Windows 10 Build 17074 im Fast Ring erschienen

Nach der Weihnachtspause gab es heute Nacht die erste Windows 10 Insider Build im neuen Jahr. Dona Sarkar veröffentlichte die Version 17074 für PC mit einem recht umfangreichen Changelog. Zum Glück ist er dieses mal keine 36 Seiten lang.

Sprachpakete aus dem Microsoft Store

Bereits Ende November berichteten wir darüber, dass es bald möglich sein soll Windows Sprachpakete aus dem Microsoft Store beziehen zu können. Mit der Build 17074 ist dies nun möglich. Wer in den Einstellungen eine weitere Sprache hinzufügen möchte wird in den Store weiter geleitet.

Microsoft Edge

Hub: Der Hub in Microsoft wurde überarbeitet, so dass beim Ausklappen die einzelnen Hubs nicht mehr horizontal sondern vertikal aufgeklappt werden. Das sieht nicht nur besser aus sondern spart auch noch Mauswege.

Automatisches Ausfüllen: Edge kann nun Kreditkarten Informationen abspeichern und damit entsprechende Felder in Formularen automatisch befüllen.

Favoritenleiste: Die Favoritenleiste wird beim Start des Browsers oder dem öffnen eines neuen Tabs automatisch eingeblendet. Danach verschwindet sie wieder, damit man mehr Patz beim Surfen hat.

Passwort-Verwaltung: Bestimme Webseiten können von der Passwort-Speicherung ausgeschlossen werden. Außerdem sind gespeicherte Passwörter und Erweiterungen auch im InPrivate Modus verfügbar.

Neuerungen für die Anzeige von PDF und eBooks: Für die Anzeige von PDF Dokumenten und eBooks gibt es ebenfalls allerhand kleinerer Neuerungen und Optimierungen.

Ruhezeiten

Microsoft hat die Ruhezeiten überarbeitet und ein paar neue Optionen hinzugefügt. Bisher war es nur möglich die Ruhezeiten starr einzuschalten, manuell oder per Zeitplan. Nun kann man die Ruhezeiten detaillierter einstellen. Startet man ein Spiel oder dupliziert die Anzeige für eine Präsentation werden die Ruhezeiten automatisch eingeschaltet. Außerdem können einzelne Personen und Apps von den Ruhezeiten ausschließen die trotzdem angezeigt werden sollen. Nach dem Ihr die Ruhezeiten beendet habt könnt Ihr euch ebenfalls eine Zusammenfassung aller verpassten Ereignisse anzeigen lassen.

Einstellungen

Die Datenträgerbereinigung von Windows wurde ebenfalls in die Einstellungen integriert. Dadurch ist sie jetzt leichter zu finden.

Die Soundeinstellungen wurden ebenfalls ein wenig überarbeitet.

Handschrift-Eingabe

Das Eingabefeld für die Handschrift-Eingabe erscheint nun bei allen regulären Eingabefeldern. In Windows 10 Universal Apps die ein XAML-Textfeld verwenden erscheint das Handschrift-Eingabefeld ebenfalls. Davon ausgenommen sind die Adressleiste von Microsoft Edge, in Cortana sowie in der Mail und Kalender-App. Für diese ist die Handschrift-Eingabe bereits in arbeit, kann aber noch etwas dauern bis sie fertig ist.

Weitere Neuerungen, Bugfixes und bekannte Probleme

Natürlich gibt es noch viele weitere Neuerungen in dieser Build. Da diese zusammen mit den Bugfixes und bekannten Problemen den Beitrag sprengen würden, verlinken wir an dieser Stelle wie immer zu dem offiziellen Blogpost von Microsoft.

Zwei bekannte Probleme sind trotzdem nennenswert:

  • Bestimmte Geräte können nach dem Upgrade auf dem Boot-Bildschirm hängen bleiben. Wenn Ihnen das passiert, gehen Sie ins BIOS und deaktivieren Sie die Virtualisierung.
  • Vorinstallierte Apps könnten sich nicht über den Store aktualisieren lasen und zeigen den Fehlercode "0x80073CF9" an.

Wie findet Ihr die neue Build? Hattet Ihr Probleme bei der Installation?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Janik

Inaktiv / Aufgehört

Ich bin Mitbegründer von Windows Love und seit Juli 2017 Windows Insider MVP. Die Windows Welt ist mein Zuhause und ich könnte mir nichts schöneres als Kacheln vorstellen.

1204 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen