Windows Love

Windows 10 Update bringt Build 16299.98

  1. Home
  2. /
  3. Microsoft
  4. /
  5. Windows 10
  6. /
  7. Windows 10 Update bringt Build 16299.98

Windows Update bringt heute für alle Windows 10 Fall Creators Update Nutzer das update auf die Build 16299.98 und somit auch einige Fehlerbehebungen und Systemverbesserungen mit sich.

Änderungen mit diesem Update:

  • Ein scriptbezogenes Problem wurde behoben, bei dem Internet Explorer in einigen Fällen nicht mehr funktionierte.
  • Problem mit dem Texteingabefenster des Eingabemethoden-Editors (IME) für Internet Explorer behoben.
  • Problem beim Rendern eines Grafikelements im Internet Explorer behoben.
  • Problem mit Formularübermittlungen im Internet Explorer behoben.
  • Behebung eines Problems, bei dem der Location-Hash bei der Navigation verloren ging, wenn Sie zuvor zu einer ungültigen URL navigiert waren.
  • Problem behoben, bei dem Anwendungen möglicherweise nicht mehr für Kunden reagieren, bei denen Internet- oder Webproxys mithilfe von PAC-Skriptkonfigurationen aktiviert sind. Dies ist ein Ergebnis eines Reentry-Deadlocks in WinHTTP.dll. Dies kann zu Folgendem führen: Microsoft Outlook kann keine Verbindung zu Microsoft Office365 herstellen. Internet Explorer und Microsoft Edge können Inhalte (einschließlich lokaler Computerinhalte, lokaler Netzwerkinhalte oder Webinhalte) nicht erfolgreich wiedergeben.
  • Cisco Jabber reagiert nicht mehr, wodurch die Messaging- und Telefoniefunktionen blockiert werden.
  • Alle Anwendungen oder Dienste, die auf WinHTTP basieren, sind betroffen.
  • Es wurde eine Leistungsregression behoben, wenn Benutzer Vollbild-Microsoft DirectX 9-Spiele und -Anwendungen ausführen.
  • Behobenes Problem, welches verhinderte, das Forza Motorsport 7 und Horizon 3 auf einigen High-End-Gaming-Laptop-Konfigurationen lauffähig sind.
  • Problem behoben, bei dem die Benutzerauswahl für die Feedbackfrequenz unter Einstellungen> Datenschutz> Feedback & Diagnose nicht gespeichert wurde.
  • Problem behoben, bei dem RNDIS5-Netzwerkgeräte keine gültige IP-Adresse erhalten oder keine Netzwerkverbindung anzeigen. Wenn das Problem nach der Installation des Updates weiterhin besteht, müssen Sie den Remote NDIS-Netzwerkadapter möglicherweise mithilfe des Geräte-Managers deinstallieren und neu installieren.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem ein Benutzer die Zeitzone des Systems manuell ändert und sich nicht abmeldet oder neu startet. Die neue Uhrzeit wird nicht auf der Uhr angezeigt.
  • Problem behoben, das sich auf einige Epson SIDM (Punktmatrix) – und TM (POS) -Drucker auswirkte, die auf x86- und x64-basierten Systemen nicht drucken konnten. Dieses Problem betrifft KB4048955.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto
Marco

Redakteur/in

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

2072 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen