Windows Love

Edge Extensions: Microsoft zieht Bilanz

  1. Home
  2. /
  3. Software
  4. /
  5. Microsoft Edge
  6. /
  7. Edge Extensions: Microsoft zieht Bilanz

Seit dem Anniversary Update unterstützt Microsofts Browser auch Erweiterungen. Für viele kam das zu spät, das Windows 10 zu dem Zeitpunkt schon 1 Jahr alt wurde. Immerhin haben sich viele User nach dem ersten schlechten Eindruck von Edge abgewandt und haben zu alternativen wie Googles Chrome gegriffen. Nun ist es wieder ein Jahr her, seit dem die Erweiterungen für Microsoft Edge verfügbar sind und Microsoft zieht eine Bilanz.

Qualität statt Quantität

Mittlerweile sind 70 Erweiterungen für Microsoft Edge verfügbar, davon 66 im deutschen Store. Viele sind das nicht, wenn man bedenkt das es für Firefox und Chrome hunderttausende Erweiterungen gibt. Microsoft jedoch interessiert das nicht wirklich. Im Blogpost heißt es, man wolle ein Ökosystem mit sorgfältig ausgewählten, qualitativ hochwertigen Erweiterungen aufbauen. Lieber wenige, dafür gute und bekannte Erweiterung als tausende unbekannte, schlechte von irgendwelchen Hobby Programmierern. Das merkt man auch schon an der aktuellen Auswahl.

Rückstand zu groß

Der Rückstand auf die anderen Browser ist leider mittlerweile zu groß geworden um aufholen zu können. Durch die fehlenden Funktionen in Edge haben viele User ihm den Rücken gekehrt und werden so leicht auch nicht zurückkommen. Da würde es auch nichts bringen sämtliche Erweiterungen von Chrome zu portieren, was anfangs gedacht war. Denn Microsoft wollte zuerst einen Converter anbieten mit dem mann jede Chrome Erweiterung für Edge portieren hätte können. Jedoch wurde daraus nie etwas. Das große Problem bei Edge ist folgendes:

Es hat zu wenig Nutzer wodurch es für die Entwickler unattraktiv ist was zur Folge hat das es für die Nutzer ebenfalls unattraktiv bleibt!

Genau damit hat auch Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile zu kämpfen. Ein Teufelskreis aus dem es kein entkommen gibt, solange kein Wunder geschieht.

Edge für Android und iOS: Das Wunder?

Aber genau das könnte sich jetzt ändern. Denn vor wenigen Tagen verkündete Microsoft das der Browser auch für Android und iOS erscheinen wird. Wenn Microsoft es schafft die dortigen User vom Browser zu überzeugen könnte es passieren das diese Edge auch PC vermehrt nutzen werden. Dafür muss Microsoft aber dafür Sorgen das alle Features funktionieren: Erweiterungen, Sync mit der PC Version, etc. Da Edge bisher aber nur in der Preview Phase ist heißt es abwarten und hoffen.

Wie Zufrieden seid Ihr mit Microsoft Edge und den Erweiterungen? Fehlen euch welche? Wenn ja welche? Schreibt es uns in die Kommentare!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Janik

Inaktiv / Aufgehört

Ich bin Mitbegründer von Windows Love und seit Juli 2017 Windows Insider MVP. Die Windows Welt ist mein Zuhause und ich könnte mir nichts schöneres als Kacheln vorstellen.

1204 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen