Windows Love

Radeon Software: Adrenalin Edition Version 22.11.1 steht zum Download bereit

  1. Home
  2. /
  3. Hardware
  4. /
  5. Radeon Software: Adrenalin Edition Version 22.11.1 steht zum Download bereit

Seit dieser Woche steht die neue Radeon Software: Adrenalin Edition in der Version 22.11.1 zum Download für Windows 10 und Windows 11 zur Verfügung.

Mit dieser Version werden eine Reihe von Problemen behoben. Dazu gibt es kleine Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen. Ebenfalls wird diese Version nicht mehr für Systeme mit Windows 7 und Windows 8.1 Bereitgestellt.

Herunterladen könnt ihr die aktuelle Radeon Software direkt hier: Version 22.11.1 herunterladen

Highlights:

  • Call of Duty: Warzone 2.0
  • Marvel’s Spider-Man: Miles Morales

Behobene Probleme:

  • World of Warships-Vorhersagen können auf Radeon-GPUs der RX 6000-Serie fehlen.
  • Wenn Radeon Anti-Lag aktiviert ist, kann ein Piepton zu hören sein, wenn die Umschalttaste + Zurück-Taste gedrückt wird.
  • OpenGL-Anwendungen, die MSAA verwenden, können visuelle Störungen aufweisen.
  • Ein höherer Idle-VRAM-Takt als erwartet bei Multi-Monitor-Konfigurationen auf Radeon RX 6000 GPUs.
  • Möglicherweise fehlen bestimmte Objekte in Edificius

Bekannte Probleme:

  • Während der Videowiedergabe und dem Wechseln von Anzeigefenstern kann ein zeitweiliger Treiber-Timeout oder ein schwarzer Bildschirm auf Radeon RX 6000 Grafikprozessoren auftreten, wenn einige Bildschirme mit 240 Hz Bildwiederholfrequenz oder primäre Bildschirme mit hoher Bildwiederholfrequenz und sekundäre Bildschirme mit niedriger Bildwiederholfrequenz konfiguriert sind.
  • Bei einigen AMD Grafikkarten, wie z. B. der Radeon 570, kann die GPU-Auslastung nach dem Beenden von Spielen bei 100 % in den Radeon Leistungsmetriken hängen bleiben.
  • Bei einigen AMD Grafikkarten, wie z. B. der Radeon RX 6900 XT, kann es bei der Videowiedergabe unter Verwendung der Hardwarebeschleunigung mit Firefox zu Rucklern kommen.
  • Bei einigen AMD Grafikkarten, wie z. B. der Radeon RX 6700 XT*, kann es beim Umschalten zwischen Video- und Spielfenstern zu kurzen Anzeigefehlern kommen.

QuelleAMD

Es befindet sich Affiliate-Content in Form von Werbelinks (Amazon etc.) oder sonstiger Werbemöglichkeiten in diesem Beitrag. Links sind mit einem (*) oder sonstigen Kennzeichnungen versehen, um Nutzer hinzuweisen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto
Marco

Redakteur/in

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

2072 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen