Windows 10, Build 1909 erhält außerplanmäßiges Update KB5001028 gegen WPA3-Fehler

  1. Home
  2. /
  3. Microsoft
  4. /
  5. Windows 10
  6. /
  7. Windows 10, Build 1909 erhält außerplanmäßiges Update KB5001028 gegen WPA3-Fehler

Microsoft verteilt aktuell ein außerplanmäßiges Update für Nutzer von Windows 10 und der Build 1909. Dieses Update behebt einen Fehler, welcher sich mit den vorhergehenden Updates in KB4598298 und KB4601315 eingeschlichen hat. Dadurch kann es zu Bluescreens kommen, vorausgesetzt der Windows PC wird im WLAN mit einem WPA3 Netzwerk verbunden.

Bereits jetzt unterstützen viele Fritzbox, Router und Repeater von AVM WPA3, in vielen Fällen muss dies jedoch erst aktiv im Router ausgewählt werden. Router, welche von Providern verwenden aktuell noch das ältere WPA2 Verschlüsselungsverfahren, bis dies ersetzt wird, wird wohl noch einige zeit vergehen.

Die Windows 10 Version wird mit diesem Update auf 18363.1379 Angehoben.

Verbesserungen und Korrekturen mit diesem Update:

Dieses Sicherheitsupdate enthält Qualitätsverbesserungen. Die wichtigsten Änderungen umfassen:

  • Adressiert ein Problem, das dazu führt, dass ein Gerät nicht mehr funktioniert und einen BlueScreen anzeigt, wenn Sie versuchen, eine Wi-Fi Protected Access 3 (WPA3)-Verbindung zu verwenden.
  • Behebt ein Problem, das den Stoppfehler 0x7E in nwifi.sys verursacht, wenn Sie versuchen, eine Wi-Fi Protected Access 3 (WPA3)-Verbindung zu verwenden. Dieses Problem tritt nach der Installation von KB4598298 oder KB4601315 auf.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Marco

Redakteur/in

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

1533 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen