1. Home
  2. /
  3. Hardware
  4. /
  5. Radeon Software Adrenalin 2020 Edition Version 20.8.1 steht zum Download bereit

Radeon Software Adrenalin 2020 Edition Version 20.8.1 steht zum Download bereit

Seit gestern abend steht die neue Radeon Software Adrenalin 2020 Edition in der Version 20.8.1 zum Download zur Verfügung.

Mit dieser Version werden eine Reihe von Problemen behoben dazu gibt es kleine Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen. Herunterladen könnt Ihr die Aktuelle Radeon Software direkt hier: Version 20.8.1 Herunterladen

Unterstützung für:

  • Hyper Scape™
  • Horizon Zero Dawn™
  • Complete Edition for PC Grounded™
    • Die Epic-Voreinstellung auf dem Radeon™ RX 5700 XT bietet eine bis zu 9% bessere FPS-Leistung beim Spielen mit Radeon™ Software Adrenalin 2020 Edition 20.8.1 gegenüber der Radeon™ Software Adrenalin 2020 Edition 20.7.2.

Behobene Probleme:

  • Wenn Radeon FreeSync aktiviert ist, kann der Taskwechsel zu einem anderen Bildschirm oder einer anderen Anwendung zeitweise dazu führen, dass die Desktop-Aktualisierungsrate auf ein beliebiges Intervall festgelegt wird, was zu Stottern führt.
  • Die Streaming- und Aufzeichnungsfunktionen funktionieren auf Grafikprodukten der Radeon RX 5000-Serie* in Windows® 7-Systemkonfigurationen nicht oder können nicht aktiviert werden.
  • Bei Radeon Software kann es beim Aufwachen aus dem Ruhezustand nach dem Beitritt zum AMD User Experience-Programm zu einem Anwendungsabsturz oder Hängenbleiben kommen.
  • DOOM™ Eternal* kann beim Ändern der V-Sync-Einstellungen im Spiel mit aktivierter HDR-Funktion einen sehr dunklen oder schwach leuchtenden Bildschirm aufweisen.
  • Wenn ein ausgeschalteter HDMI-Bildschirm im laufenden Betrieb eingesteckt und dann wieder eingeschaltet wird, kann es zeitweise zu einem Systemabsturz oder Hängenbleiben kommen.
  • Die Aktivierung der Sofortwiedergabe kann bei Grafikprodukten der Radeon RX 5000-Serie selten zu einem Systemabsturz oder TDR führen.
  • Der Kompatibilitätsratgeber zeigt beim Öffnen möglicherweise die Fehlermeldung „Unable to get requirements“ an. Benutzer müssen die Einstellungen in der Radeon Software auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, damit diese Korrektur wirksam wird.

Bekannte Probleme:

  • Wenn Radeon FreeSync bei Systemkonfigurationen der Radeon RX 5000 Serie aktiviert ist, kann der Taskwechsel zu einem anderen Bildschirm oder einer anderen Anwendung dazu führen, dass der Bildschirm für einige Momente flackert.
  • Bei der Wiedergabe von VP9-Videoinhalten über Anwendungen oder Webbrowser auf Systemkonfigurationen von Grafikprodukten der Radeon RX 5000-Serie kann es bei einigen VP9-Videoinhalten zu einem Helligkeitsflimmern kommen.
  • Enhanced Sync kann bei der Aktivierung bei einigen Spielen und Systemkonfigurationen zu einem schwarzen Bildschirm führen. Benutzer, bei denen möglicherweise Probleme mit der aktivierten erweiterten Synchronisierung auftreten, sollten diese als vorübergehende Abhilfe deaktivieren.
  • Das Performance Metrics Overlay und die Registerkarte Performance Tuning melden fälschlicherweise höhere als erwartete Leerlauf-Taktgeschwindigkeiten bei Grafikprodukten der Serie Radeon RX 5700. Leistung und Stromverbrauch werden durch diese falsche Berichterstattung nicht beeinflusst.
  • Wenn HDR aktiviert ist, kann es auf dem Windows®-Desktop zu Flackern kommen, und das Ausführen eines Aufgabenwechsels während eines Spiels kann dazu führen, dass Farben verwaschen oder übersättigt werden.
  • Bei Grafikprodukten der Radeon RX 5000 Serie, die über einen Audio-Video-Receiver über HDMI® angeschlossen sind, kann es zu Instabilitäten im Audio-Bereich kommen.
  • Die YouTube-Wiedergabe mit dem Microsoft® Edge-Player und Chrome™ kann bei der Wiedergabe auf einem erweiterten Display bei einigen APU-Systemkonfigurationen der AMD Ryzen™ 7 3000-Serie* und AMD Ryzen™ 4000-Serie eingefroren werden.
  • Eine Änderung des Schiebereglers für die HDMI-Skalierung kann dazu führen, dass die FPS auf 30 festgesetzt wird.
  • AMD untersucht isolierte Berichte über intermittierende Systemstörungen beim Verlassen des Systemruhestands auf einigen AMD Ryzen™ 3000 Serie Mobilprozessoren mit Radeon™ Grafik.
  • Einige Spiele können während des Spielens auf Grafikprodukten der Radeon RX 5000 Serie intermittierend stottern.
  • AMD wird auch weiterhin alle neuen Berichte über Probleme mit schwarzen Bildschirmen oder Systemabstürzen während längerer Spielphasen genau beobachten und untersuchen. Benutzern wird empfohlen, das neue Fehlerbericht-Tool für alle Probleme zu verwenden, auf die sie stoßen könnten.

Wichtige Hinweise:

  • AMD Ryzen™ Mobile Prozessoren mit Radeon™ Vega Graphics FAQ for Radeon Software Adrenalin 2020 Edition finden Sie hier.

QuelleAMD

Es befindet sich Affiliate-Content in Form von Werbelinks (Amazon etc.) oder sonstiger Werbemöglichkeiten in diesem Beitrag. Links sind mit einem (*) oder sonstigen Kennzeichnungen versehen, um Nutzer hinzuweisen.

Teilen

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Schreibe doch gerne einen Kommentar.x