Patch Dienstag im Juli 2020: Windows 10 Build 19041.388, 18363.959 und 18362.959

  1. Home
  2. /
  3. Microsoft
  4. /
  5. Windows 10
  6. /
  7. Patch Dienstag im Juli 2020: Windows 10 Build 19041.388, 18363.959 und 18362.959

Es ist wieder einmal soweit, es ist der monatliche Patch Dienstag, somit gibt es für Windows 10  die neuesten Monatlichen Sicherheitsupdates, dabei wird die Build für das April Update 2004 auf die Nummer 19041.388 angehoben. Das November Update 1909 erhält die Nummer 18363.959 und das Mai Update 1903 wird auf 18362.959 angehoben.

Änderungen mit der Build 19041.388 KB4565503:

  • Verbessert die Sicherheit im Microsoft Store.
  • Aktualisierungen zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung von Eingabegeräten (wie z.B. Maus, Tastatur oder Eingabestift).
  • Updates zur Verbesserung der Sicherheit, wenn Windows grundlegende Operationen ausführt.
  • Updates zum Speichern und Verwalten von Dateien.
  • Aktualisiert ein Problem, das bei bestimmten Spielen und Anwendungen zu visuellen Verzerrungen führen kann, wenn die Größe im Fenstermodus geändert oder vom Vollbild- in den Fenstermodus gewechselt wird.
  • Aktualisierungen zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung von Internet Explorer und Microsoft Edge Legacy.
  • Aktualisiert ein Problem, das möglicherweise einige Anwendungen daran hindert, Dokumente zu drucken, die Grafiken oder große Dateien enthalten.
  • Aktualisiert ein Problem, das möglicherweise verhindert, dass Sie eine Verbindung mit OneDrive über die OneDrive-Anwendung herstellen können.
  • Behebt ein Problem in bestimmten Anwendungen, die die ImeMode-Eigenschaft zur Steuerung des Input Method Editor (IME)-Modus in Windows 10, Version 2004 (das Update vom Mai 2020) verwenden. Beispielsweise verhindert dieses Problem, dass der Eingabemodus automatisch zu Kanji oder Hiragana wechselt. Weitere Informationen finden Sie in KB4564002 und im Blog-Posting Getting the May 2020 Update Ready for Release - UPDATED.
  • Behebt ein Problem, das Sie möglicherweise daran hindert, PowerShell zum Ändern des Systemgebietsschemas auf Server-Core-Plattformen zu verwenden.
  • Behebt ein Problem, das bei bestimmten Spielen und Anwendungen zu visuellen Verzerrungen führen kann, wenn die Größe im Fenstermodus geändert oder vom Vollbild- in den Fenstermodus gewechselt wird.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass lsass.exe mit der Fehlermeldung "Ein kritischer Systemprozess, C:\WINDOWS\system32\lsass.exe, ist mit dem Statuscode c0000008 fehlgeschlagen" fehlgeschlagen. Die Maschine muss nun neu gestartet werden."
  • Behebt ein Problem, das einige Anwendungen daran hindern könnte, Dokumente, die Grafiken oder große Dateien enthalten, nach der Installation von Windows Updates vom 9. Juni 2020 zu drucken.
  • Behebt ein Problem, das Sie möglicherweise daran hindert, eine Verbindung mit OneDrive über die OneDrive-Anwendung herzustellen. Dieses Problem tritt auf einigen älteren Geräten oder auf Geräten mit älteren Anwendungen auf, die veraltete Dateisystemfiltertreiber verwenden. Dies kann dazu führen, dass diese Geräte möglicherweise keine neuen Dateien herunterladen oder zuvor synchronisierte oder heruntergeladene Dateien öffnen können.
  • Sicherheitsupdates für die Microsoft Scripting Engine, die Windows-Anwendungsplattform und Frameworks, den Microsoft Store, die Windows-Grafiken, die Windows-Eingabe und -Zusammenstellung, Windows Media, die Windows-Shell, die Windows-Grundlagen, die Windows-Verwaltung, den Windows-Kernel, das hybride Windows-Cloud-Netzwerk, die Windows-Speicher- und Dateisysteme, den Windows Update Stack, Windows MSXML, Windows File Server und Clustering, Windows Remote Desktop, Internet Explorer, Microsoft Edge Legacy und die Microsoft JET-Datenbank-Engine.

Änderungen mit der Build 18363.959 und 18362.959  KB4565483:

  • Updates zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung von Internet Explorer und Microsoft Edge Legacy.
  • Updates zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung von Microsoft Office-Produkten.
  • Updates zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung von Eingabegeräten (z. B. Maus, Tastatur oder Stift).
  • Verbessert die Sicherheit im Microsoft Store.
  • Updates zur Verbesserung der Sicherheit, wenn Windows grundlegende Operationen ausführt.
  • Updates zum Speichern und Verwalten von Dateien.
  • Aktualisiert ein Problem, durch das einige Anwendungen möglicherweise nicht in der Lage sind, Dokumente zu drucken, die Grafiken oder große Dateien enthalten.
  • Behebt ein Problem beim Laden von Browser-Helper-Objekten im Microsoft Edge IE-Modus.
  • Behebt ein Problem, das zum Fehlschlagen von lsass.exe mit der Fehlermeldung "Ein kritischer Systemprozess, C:\WINDOWS\system32\lsass.exe, ist mit dem Statuscode c0000008 fehlgeschlagen" führen könnte. Die Maschine muss nun neu gestartet werden."
  • Behebt ein Problem, das einige Anwendungen daran hindern könnte, Dokumente, die Grafiken oder große Dateien enthalten, nach der Installation von Windows Updates vom 9. Juni 2020 zu drucken.
  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, die Microsoft Scripting Engine, die Windows App-Plattform und Frameworks, Windows Apps, die Microsoft-Grafikkomponente, Windows Input and Composition, Windows Media, Windows Shell, den Microsoft Store, Microsoft Edge Legacy, Windows Cloud Infrastructure, Windows Fundamentals, Windows Management, Windows Kernel, Windows Storage and Filesystems, Windows Update Stack , Windows MSXML, Windows File Server and Clustering, Windows Remote Desktop und die Microsoft JET Database Engine.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Marco

Redakteur/in

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

1421 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen