1. Home
  2. /
  3. Hardware
  4. /
  5. Nvidia GeForce Treiber 442.75 WHQL steht zum Download bereit

Nvidia GeForce Treiber 442.75 WHQL steht zum Download bereit

Vor kurzem hat Nvidia einen neuen Grafikkartentreiber veröffentlicht.

Eine genaue Auflistung, welche Spiele verbessert wurden und wo es noch zu Problemen kommt, könnt Ihr im angefügten PDF nachlesen. In diesem PDF sind auch Problembehebungen für speziell auftretende Probleme enthalten.

Herunterladen könnt Ihr die aktuellen Treiber direkt hier: Geforce 442.75 WHQL

Optimierungen für:

Bekannte Probleme:

  • Die folgenden Funktionen werden in dieser Treiberversion derzeit nicht oder nur eingeschränkt unterstützt:
  • Funktion zur Bildschärfung
  • NVIDIA-Systemsteuerung: Im R440-Treiber werden Steuerelemente zum Schärfen von Bildern, einschließlich GPU-Upscaling, eingeführt. Derzeit gelten die folgenden Einschränkungen.
  • Die Skalierung wird auf MSHybrid-Systemen nicht unterstützt.
  • HDR-Displays, die von GPUs vor der Touring-Technologie gesteuert werden, unterstützen keine Skalierung.
  • Die Skalierung funktioniert nicht mit VR
  • Die Skalierung funktioniert nicht bei Anzeigen im YUV420-Format.
  • Die Skalierung verwendet das Seitenverhältnis und keine ganzzahlige Skalierung.
  • Die Bildschärfung funktioniert nicht bei HDR-Displays
  • Die GPU-Skalierung wird aktiviert, wenn Spiele nur im Vollbildmodus und nicht im Fenstermodus oder im randlosen Fenstermodus gespielt werden.
  • Einige G-SYNC-Displays verfügen über einen 6-Tap / 64-Phasen-Scaler, der besser skaliert als der 5-Tap / 32-Phasen-Scaler von Turing.
  • Um ein versehentliches Auslösen der Skalierung durch Anwendungen oder DWM zu vermeiden, wechseln Sie zunächst auf die gewünschte (<
    native) Auflösung aus dem NVIDIA Control Panel und starten Sie dann die Anwendung.
  • Turings 5-Tap-Upscaler kann bei bestimmten Monitoren nicht aktiviert werden, in Abhängigkeit vom vblankes Timing.
  • Der 5-Tap-Upscaler von Turing wird möglicherweise nicht aktiviert, wenn die Eingangsauflösung in der x- oder y-Dimension größer als 2560px ist.
  • Die Skalierung wird beim Umschalten von Anzeigegeräten automatisch ausgeschaltet.
  • Mit der Option „Standardwerte wiederherstellen“ im Bedienfeld wird die Upscaling-Funktion derzeit nicht zurückgesetzt
  • Windows 7:
    • [Call of Duty – Warzone]: ShadowPlay und Screenshot-Aufnahme funktionieren nicht mit Windows 7
    • [World of Warcraft: Battle for Azeroth*[DirectX12]]:Das Spiel stürzt ab, wenn vom DirectX 11- in den DirectX 12-Modus gewechselt wird.
    • [Notebook][H-Clone]: Mit dem integrierten Grafikprozessor als Klonquelle können die Anzeigeeinstellungen nicht über die NVIDIA-Systemsteuerung geändert werden.
    • [Doom Eternal]: In den ShadowPlay-Bildschirmeinstellungen tritt ein Flackern auf, wenn VSync im Spiel deaktiviert ist.
  • Windows 10:
    • [Notebook][H-Clone]: Mit dem integrierten Grafikprozessor als Klonquelle können die Anzeigeeinstellungen nicht über die NVIDIA-Systemsteuerung geändert werden.
    • [SLI][Red Dead Redemption 2]: Wenn SLI, G-SYNC und V-Sync aktiviert sind, tritt im Spiel ein verstärktes Flackern auf.
    • [Strange Brigade (DirectX 12)]: Eine grüne Farbverfälschung wird im Spiel angezeigt, wenn das Ausgabefarbformat auf YCbCr 420 oder 12bpc eingestellt ist. Um dies zu umgehen, verwenden Sie einen anderen Farbraum, z.B. 422 oder 444.
    • [Resident Evil 3 Remake]: Die mitgelieferte GeForce Experience unterstützt keinen Freestyle für das Spiel.
    • [SLI][Doom Eternal]*: Beim Öffnen des Steam-Overlays tritt im Spiel eine Beeinträchtigung auf.
    • [DOOM Eternal]*: Im Spiel tritt ein Fehler bei der Aufnahme von Bildern mit Superauflösung (AI Upres) mit Ansel auf.
QuelleNvidia

Es befindet sich Affiliate-Content in Form von Werbelinks (Amazon etc.) oder sonstiger Werbemöglichkeiten in diesem Beitrag. Links sind mit einem (*) oder sonstigen Kennzeichnungen versehen, um Nutzer hinzuweisen.

Teilen

Kommentare

Deine Meinung interessiert uns: Schreibe einen Kommentar!

avatar
2500