1. Home
  2. /
  3. Microsoft
  4. /
  5. Windows Insider Build 19569 veröffentlicht

Windows Insider Build 19569 veröffentlicht

Am Donnerstag hat Microsoft im Fast Ring eine weitere Windows-Version freigegeben. Dabei handelt es sich um die Build 19569, welche neue Icons und viele weitere Fehlerbehebungen beinhaltet.

Neue Icons

Microsoft hat alle Designerteams zusammengetrommelt und arbeitet daran, alle Symbole der Microsoftprodukte zu modernisieren bzw. neu zu gestalten. Begonnen wurde mit den Office-Produkten und in dieser Version geht es weiter mit den Symbolen der integrierten Anwendungen Alarme & Uhr, Rechner, Mail und Kalender. Nutzer wünschten sich mehr Konsistenz bei den Icons, die nicht nur einer Erkennbarkeit zum Produkt darstellen sollen, sondern auch über genügend Unterschiede verfügen, um sie auseinanderzuhalten. Alle Informationen könnt ihr hier nachlesen.
Viele dieser Symbole werden als App-Updates aus dem Microsoft Store aktualisiert.

Ein paar der neue Icons

Weitere Fehlerbehebungen

  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass OneDrive nicht funktionierte und für einige Insider des vorherigen Builds eine unerwartet hohe Menge an CPU verwendete.
  • Das Problem, das bei einigen Insidern zu einem Green Screen mit einem SYSTEMTHREAD EXCEPTION NOT HANDLED-Fehler bei neueren Builds führte, wurde behoben.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem SCSI-Treiber bei bestimmten virtuellen Maschinen von Drittanbietern nicht erkannt wurden, was zu c1900191-Fehlern auf diesen Geräten führte. Wir untersuchen weiterhin zusätzliche c1900191-Fehler auf anderen Geräten.
  • Es wurde ein Problem behoben, das die Zuverlässigkeit des Startmenüs nach dem Upgrade für einige Insider beeinträchtigt hat.

Noch vorhandene Fehler in der Build 19569

  • Es bestehen weiterhin Inkompatibilitätsprobleme in der Build 195 zwischen BattleEye und Windows für manche Insider. Diese erhalten zur Sicherheit immer noch keine weiter Updates.
  • Wir prüfen Berichte über den Aktualisierungsprozess, der bei der Installation eines neuen Builds über längere Zeiträume hinweg hängen bleibt.
  • Der Abschnitt Dokumente unter Datenschutz hat ein unterbrochenes Symbol (nur ein Rechteck).
  • Wir sind uns bewusst, dass Narrator- und NVDA-Benutzer, die die neueste Version von Microsoft Edge auf Chrombasis suchen, beim Navigieren und Lesen bestimmter Webinhalte auf gewisse Schwierigkeiten stoßen können. Narrator, NVDA und die Edge-Teams sind sich dieser Probleme bewusst. Benutzer von älteren Microsoft Edge-Versionen sind davon nicht betroffen. NVAccess hat eine Beta-Version von NVDA veröffentlicht, die das bekannte Problem mit Edge behebt. Weitere Informationen finden Sie auch im Blog-Post In Process, der die Beta näher erläutert.
  • Wir untersuchen Berichte, dass einige Insider nicht in der Lage sind, auf neuere Builds mit Fehler 0x8007042b zu aktualisieren.
  • Wir untersuchen weiterhin das Problem, dass die Eingabe an einigen Stellen nicht mehr funktioniert, wenn die Zwischenablage-Historie (WIN+V) ohne Einfügen von Informationen verworfen wird.
  • Wenn Sie ein Upgrade mit bestimmten Sprachen, wie Japanisch, durchführen, wird der Text auf der Seite „Installation von Windows X%“ nicht korrekt dargestellt (es werden nur Felder angezeigt).
  • Die Cloud-Wiederherstellungsoption für „Diesen PC zurücksetzen“ funktioniert in dieser Version nicht. Bitte verwenden Sie die lokale Neuinstallations-Option, wenn Sie diesen PC zurücksetzen.

Weiter Informationen zu älteren Builds und deren Fehler erfahrt ihr hier.

Kommentare

Deine Meinung interessiert uns: Schreibe einen Kommentar!

avatar
2500