Seit Kurzem steht die neue Radeon Software Adrenalin 2019 Edition in der Version 19.7.3 zum Download zur Verfügung.

Mit dieser Version werden eine Reihe von Problemen behoben und die Unterstützung für Wolfenstein™: Youngblood hinzugefügt, dazu gibt es kleine Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen. Herunterladen könnt Ihr die Aktuelle Radeon Software direkt hier: Version 19.7.3 Herunterladen

Unterstützung für:

  • Wolfenstein™: Youngblood
    • Bis zu 13% mehr Leistung mit Radeon™ Software Adrenalin 2019 Edition 19.7.3 in Wolfenstein: Youngblood als mit Radeon™ Software Adrenalin 2019 Edition 19.7.2
  • Radeon GPU Profiler für die Grafikprodukte der Radeon RX 5700 Serie*
  • Microsoft PIX auf Radeon RX 5700 Serie Grafikprodukte*

Unterstützung für Vulkan™ hinzugefügt:

  • VK_EXT_display_surface_counter
    • Diese Erweiterung definiert einen vertikalen Austastzeitzähler, der den Anzeigeflächen zugeordnet ist. Es bietet einen Mechanismus, um die Unterstützung für einen solchen Zähler von einem VkSurfaceKHR-Objekt abzufragen.
  • VK_AMD_pipeline_compiler_control
    • Diese Erweiterung bietet die Möglichkeit, Compileroptionen pro Pipeline einzustellen, z.B. um Rundungsregeln bei der Arbeit mit gemischt präzisen Gleitkommawerten zu lockern.
  • VK_AMD_shader_core_properties2
    • Diese Erweiterung stellt zusätzliche, AMD-spezifische Shader-Kerneigenschaften für ein physikalisches Gerät zur Verfügung.
  • VK_EXT_subgroup_size_control
    • Diese Erweiterung bietet zusätzliche Kontrolle über die Größe der Untergruppen, so dass Anwendungen beispielsweise auf Geräten, die mehr als nur eine Untergruppengröße unterstützen, verschiedene Untergruppengrößen auswählen können.
  • VK_KHR_imageless_framebuffer
    • Diese Erweiterung ermöglicht die Erstellung von Framebuffern, ohne dass zuvor Bilder erstellt werden müssen, was zu mehr Flexibilität bei der Verwendung führt und viele der Kompatibilitätsregeln überflüssig macht.
  • VK_KHR_variable_pointers
    • Diese Erweiterung ermöglicht es Implementierungen, ihren Grad der Unterstützung für die SPV_KHR_variable_pointer SPIR-V Erweiterung anzugeben. Die SPIR-V-Erweiterung ermöglicht es Shadermodulen, private Aufrufzeiger in einheitliche und/oder Speicherpuffer zu verwenden, wobei die Zeigerwerte dynamisch und uneinheitlich sein können. Diese Version bietet die optionale Unterstützung von VariablePointers.

Behobene Probleme:

  • League of Legends™ kann möglicherweise nicht mit Radeon RX 5700 Series Graphics mit Windows®7-Systemkonfigurationen gestartet werden.
  • Bei Grafikprodukten der Radeon RX 5700 Serie kann es nach einem Expressupgrade der Radeon Software zu Abstürzen oder Problemen mit DirectX®9-Anwendungen kommen.
  • Windows Mixed Reality kann möglicherweise nicht gestartet werden, wenn Radeon Image Sharpening auf Grafikprodukten der Radeon RX 5700 Serie* aktiviert ist.
  • Bei der Verwendung von Radeon ReLive VR kann es vorkommen, dass Audio nicht mit Videos synchronisiert ist.
  • Falsche Werte können im Leistungsmesser für Radeon WattMan angezeigt werden, während Anwendungen auf AMD Radeon VII laufen.
  • Der AMD Log Utility Driver kann unter Windows®7 Systemkonfigurationen zeitweise nicht installiert werden.
  • Radeon Anti-Lag kann bei einigen Gaming-Anwendungen leichte Leistungseinbußen aufweisen, wenn es aktiviert ist.
  • Bei der Wiedergabe von Fortnite™ in den ersten Minuten des Spiels auf den Grafiken der AMD Radeon RX 5700 Serie kann es zu einem leichten Ruckeln kommen.
  • Radeon Overlay kann bei Vulkan® API-Spielen zu Flackern führen, wenn Radeon Image Sharpening aktiviert ist.
  • In einigen Tests kann bei der Ausführung von Adobe™ Premier Pro 2019 Benchmarks eine Verfälschung festgestellt werden.

Bekannte Probleme:

  • Einige Systemkonfigurationen können nach der Installation der Radeon-Software beim Ausführen des Windows®-Updates vom 10. Mai 2019 eine grüne Farbe aufweisen.
  • Ruckler können auftreten, wenn Radeon FreeSync auf 240Hz Refresh-Displays mit Grafikprodukten der Radeon RX 5700 Serie aktiviert ist.
  • Radeon Performance Metrics kann eine falsche VRAM-Nutzung melden.
  • Bei der AMD Radeon VII kann es im Leerlauf oder auf dem Desktop zu erhöhten Speicherauslastungen kommen.
  • Das Radeon-Overlay kann beim Umschalten im Spiel zeitweise nicht erscheinen.
  • Audio von Radeon ReLive aufgenommene Clips kann beschädigt oder verzerrt werden, wenn die Desktop-Aufnahme aktiviert ist.
  • Bei der Deinstallation von Windows®7-Systemkonfigurationen kann es bei der Radeon RX 5700 Series Grafikkarte zu einem schwarzen Bildschirm kommen. Eine Lösung besteht darin, die Deinstallation im abgesicherten Modus durchzuführen.
  • Die Aufnahme von Clips mit Radeon ReLive kann zu leeren Clips auf Grafiken der Radeon RX 5700 Serie mit Windows®7-Systemkonfigurationen führen.
  • Die Aktivierung von Enhanced Sync kann zu Spiel-, Anwendungs- oder Systemabstürzen auf Grafikprodukten der Radeon RX 5700 Serie führen.

Wichtige Hinweise:

  • AMD Ryzen™ Mobile Prozessoren mit Radeon™ Vega Graphics FAQ for Radeon Software Adrenalin 2019 Edition finden Sie hier.
Teilen
Quellen
QuelleAMD

Bild/Video/u. sonst. Medien Quelle/n: Alle Rechte der Bilder, Videos oder sonstiger Medien gehen an die jeweiligen Rechteinhaber und Urheber - Windows Love nimmt nur die Rechte eigener Materialien in Anspruch.

Es befindet sich Affiliate-Content in Form von Werbelinks (Amazon etc.) oder sonstiger Werbemöglichkeiten in diesem Beitrag. Links sind mit einem (*) oder sonstigen Kennzeichnungen versehen, um Nutzer hinzuweisen.

AUTOR

Redakteur/in

Marco
a.k.a @NehiSoft

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

881 Beiträge

Deine Meinung zählt: Schreibe einen Kommentar!

ACHTUNG: Standardmäßig ist die Benachrichtigung über neue Antworten, auf deinen Kommentar, aktiviert. Willst du keine E-Mails mit neuen Antworten bekommen, schalte den Button , bei jedem Mal, auf Grau und durchgestrichen , um.

avatar
2500
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich bei