Nachdem Intel seinen neuen Treiber vor dem Start von Windows 10 1903, welches im Mai verteilt werden soll, veröffentlicht hat, zieht nun auch Nvidia nach.

Herunterladen könnt Ihr die aktuellen Treiber direkt hier: Geforce 430.39 WHQL

Unterstützung für:

  • Windows 10 1903 inklusive „Variable Rate Shading“
  • GeForce GTX 1650
  • GeForce GTX 1660 Ti
  • GTX 1650 Notebook GPUs

Behobene Probleme:

  • Speicherlecks treten beim Start von Spielen auf.
  • [madVR][HDR]: MadVR rendert keine Videos im HDR-Modus mit dem MPC-Player.
  • [Surround][G-SYNC][Pascal GPU]: G-SYNC schaltet sich bei Verwendung der Surround-Auflösung nicht ein.
  • Bei einigen Multi-Display-PCs kommt es zu zufälligem Desktop-Flackern

Bekannte Probleme:

  • [NVIDIA Systemsteuerung]: Wenn die Einstellung der 3D-Einstellungen Seite -> Vertikale Synchronisation auf Adaptive Sync (halbe Aktualisierungsrate) eingestellt ist, funktioniert V-Sync nach einem Neustart des Systems nur mit der nativen Aktualisierungsrate.
  • Release Notes

Teilen