Windows 7 Windows 8.1 Windows Update

Patch Dienstag im April 2019: Windows 8.1/RT und Windows 7

Auch Nutzer von Windows 8.1/RT und Windows 7 wurden an diesem Patch Dienstag mit neuen Windows Updates Versorgt. Windows 8.1 und Windows RT erhalten KB4493467, für Windows 7 wird KB4493472 verteilt.

Updates für Windows 8.1 und Windows RT:
  • Bietet Schutz vor Spectre Variant 2 (CVE-2017-5715) und Meltdown (CVE-2017-5754) für VIA-basierte Computer. Diese Schutzfunktionen sind standardmäßig für den Windows-Client aktiviert, für Windows Server jedoch standardmäßig deaktiviert. Befolgen Sie die Anweisungen in KB4073119 für Windows Client (IT Pro). Für die Anleitung zu Windows Server folgen Sie den Anweisungen in KB4072698. Verwenden Sie diese Leitfäden, um diese Schutzmaßnahmen für VIA-basierte Computer zu aktivieren oder zu deaktivieren.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass Anwendungen, die MSXML6 verwenden, nicht mehr reagieren, wenn während der Knotenoperationen eine Ausnahme ausgelöst wurde.
  • Behebt ein Problem, bei dem der Gruppenrichtlinien-Editor nicht mehr reagiert, wenn er ein Gruppenrichtlinienobjekt (GPO) bearbeitet, das Gruppenrichtlinienpräferenzen (GPP) für Internet Explorer 10-Internet-Einstellungen enthält.
  • Behebt ein Problem, das zu Authentifizierungsproblemen für Internet Explorer 11 und andere Anwendungen, die WININET.DLL verwenden, führen kann. Dies tritt auf, wenn zwei oder mehr Personen das gleiche Benutzerkonto für mehrere, gleichzeitige Anmeldesitzungen auf demselben Windows Server-Computer verwenden, einschließlich Remote Desktop Protocol (RDP) und Terminal Server-Anmeldungen.
  • Sicherheitsupdates für Windows Storage und Dateisysteme, Windows Server, Microsoft Graphics Component, Windows Input und Composition, Windows Datacenter Networking, Windows Kernel, Windows MSXML, Windows SQL-Komponenten und die Microsoft JET Database Engine.
Updates für Windows 7:
  • Bietet Schutz vor Spectre Variant 2 (CVE-2017-5715) und Meltdown (CVE-2017-5754) für VIA-basierte Computer. Diese Schutzfunktionen sind standardmäßig für den Windows-Client aktiviert, für Windows Server jedoch standardmäßig deaktiviert. Befolgen Sie die Anweisungen in KB4073119 für Windows Client (IT Pro). Für die Anleitung zu Windows Server folgen Sie den Anweisungen in KB4072698. Verwenden Sie diese Leitfäden, um diese Schutzmaßnahmen für VIA-basierte Computer zu aktivieren oder zu deaktivieren.
  • Behebt ein Problem, das den Fehler „0x3B_c000000005_win32k!vSetPointer“ verursacht, wenn der Kernelmodus-Treiber win32k.sys auf einen ungültigen Speicherplatz zugreift.
  • Behebt ein Problem, bei dem netdom.exe nicht ausgeführt wird, und der Fehler „Der Befehl konnte nicht erfolgreich abgeschlossen werden“ erscheint.
  • Behebt ein Problem, das verhindern kann, dass benutzerdefinierte URI-Schemata für Application Protocol-Handler die entsprechende Anwendung für das lokale Intranet und vertrauenswürdige Websites im Internet Explorer starten.
  • Behebt ein Problem, das zu Authentifizierungsproblemen für Internet Explorer 11 und andere Anwendungen, die WININET.DLL verwenden, führen kann. Dies tritt auf, wenn zwei oder mehr Personen das gleiche Benutzerkonto für mehrere, gleichzeitige Anmeldesitzungen auf demselben Windows Server-Computer verwenden, einschließlich Remote Desktop Protocol (RDP) und Terminal Server-Anmeldungen.
  • Sicherheitsupdates für Windows Kernel, Windows Server, Grafikkomponente, Windows Input und Composition, Windows Datacenter Networking, Windows MSXML und die Microsoft JET Database Engine.

Teilen

AUTOR

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

764 Beiträge

Windows Love Kommentarrichtlinien

Wir sind offen für Kritik, Vorschläge, Diskussion und den offenen Austausch, allerdings ohne persönliche Angriffe, Beleidigungen oder sonstiger verbaler Aussetzer.

Bitte lies unsere Kommentarrichtlinien, bevor du kommentierst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*