Windows 7

Windows 7 macht mit Banner auf Support-Ende aufmerksam

Am 14. Januar 2020 endet für Endnutzer der Supportzeitraum für Windows 7 und genau wie bereits zu Zeiten von Windows XP, wird euch Windows darauf hinweisen. Gerade für Nutzer, welche sich nicht so sehr in der Technik Welt bewegen, können meist wenig mit diesen Meldungen vom Betriebssystem anfangen.

Hier besteht wieder einmal die Gefahr, das sich dieser Nutzer von der plötzlich erscheinenden Meldung gestört fühlen und dieser ohne Sie zu lesen oder richtig deuten zu können einfach schnell schließen. Microsoft bietet, im Gegensatz zum Support ende von Windows XP auch die passende Einstellungsmöglichkeit, so das Nutzer nicht erneut auf das Baldige Support Ende, des Betakten Betriebssystems hingewiesen werden.

Nutzer von Windows 7 brauchen sich jedoch in den meisten fällen keine Sorgen über anfallende kosten machen. So ist es für die Meisten auch heute, noch weiterhin möglich mit dem Microsoft Media Creation Tool einfach und unkompliziert ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 durchzuführen.

Die von Microsoft angegebenen Spezifikationen um Windows 10 Nutzen zu können sind auch Erfahrungssicht und der wachsenden Funktionen jedoch nicht mehr ganz ausreichend.

Persönlich empfehle ich mindestens ein System mit:

  • Prozessor: Dual Core Prozessor mit 2GHz oder schneller
  • Arbeitsspeicher: 4GB oder mehr
  • Speicher: 64GB oder mehr
  • Grafikkarte: aus dem Jahr 2009 oder neuer

Die meisten dieser Werte können Sie in der Systemsteuerung Ihres Windows 7 Systems auslesen. Vergewissern Sie sich ebenfalls das Sie Ihren Windows 7 Produktschlüssel besitzen. Diesen finden Sie bei Notebooks meist auf der Unterseite, bei gekauften fertig PC´s befindet sich dieser meist auf der Rückseite des Gehäuses.

Teilen

AUTOR

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

764 Beiträge

Windows Love Kommentarrichtlinien

Wir sind offen für Kritik, Vorschläge, Diskussion und den offenen Austausch, allerdings ohne persönliche Angriffe, Beleidigungen oder sonstiger verbaler Aussetzer.

Bitte lies unsere Kommentarrichtlinien, bevor du kommentierst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*