Hardware

Nvidia Geforce 419.67 WHQL steht zum Download bereit

Mit den aktuell von Nvidia verteilten Grafikkarten Treibern werden dieses Mal nicht nur Optimierungen an Spielen vorgenommen. Sondern auch an Programmen für Grafiker wurden Optimierungen ausgeliefert. So soll die Leistung von Photoshop CC, Premiere Pro CC oder Cinema 4D um bis zu 13% verbessern, wenn man eine RTX 2080 genutzt wird.

Auch Autodesk Arnold, Unreal Engine 4.22 der Adobe Lightroom wird unterstützt. Zusätzlich ist die Unterstützung für Surround mit GSYNC-kompatiblen Displays auf NVIDIA Turing hinzugefügt worden. Kompatibel sind hier ASUS VG278QR und ASUS VG258.

Eine genaue Auflistung, welche Spiele verbessert wurden und wo es noch zu Problemen kommt, könnt Ihr im angefügten PDF nachlesen. In diesem PDF sind auch Problem Behebungen für speziell auftretende Probleme enthalten.

Herunterladen könnt Ihr die aktuellen Treiber für Windows 10 mit 64Bit direkt hier: Geforce 419.67 WHQL

Verbesserungen:

  • GeForce RTX 2080
    • Bis zu 13% mehr Leistung in Blender Cycles
    • Bis zu 9% mehr Leistung in Adobe Photoshop CC
    • Bis zu 9% mehr Leistung in Adobe Premiere Pro CC
    • Bis zu 8% mehr Leistung in CINEMA 4D

Weitere Verbesserungen:

  • [DaVinci Resolve]: Es kommt zu Leistungseinbußen.
  • [Ghost Recon: Wildlands][Ansel]: Das Spiel hat eine geringe Leistungsfähigkeit, stottert und stürzt dann ab, wenn Sie Ansel verwenden.
  • [HDR][Far Cry:New Dawn DirectX 11]: Desktop-Helligkeit und Farbe werden mit ALT + TAB überbelichtet, wenn Windows HDR deaktiviert ist und im Spiel HDR aktiviert ist.
  • [Total War: Warhammer 2]: Schlechte Leistung bei Verwendung von Antialiasing.
  • [Adobe]: Artefakte können in Adobe-Anwendungen auftreten (behoben bei Single-GPU Einzelfällen)
  • [Apex Legends]: Der Bildschirm wird beim Umschalten vom Fenstermodus in den Vollbildmodus fehlerhaft, wenn Windows HDR aktiviert ist
  • [GeForce Experience]: Teile des Bildschirms werden abgeschnitten, wenn Sie Videos aufnehmen mit Shadowplay
  • [Turing][Star Citizen]: Das Spiel flackert und stürzt dann auf den Desktop ab.
  • [GeForce GTX 980]: NVAPI-Aufrufe benötigen eine große Menge an CPU-Zeit
  • [Titan RTX]: Temperatur der Grafikkarte steigt um 20 Grad Celsius bei Betrieb von NVLINK Befehl, um den TCC-Modus zu aktivieren.
  • [GeForce RTX 2080][Notebook][Resolume Arena 6]: Das Spiel verlangsamt die Leistung
  • [GeForce RTX 2070]: Wenn zwei Monitore angeschlossen und aktiv sind, wird der zweite Monitor flackern.

Bekannte Probleme:

  • [SLI][Adobe]: Wenn SLI aktiviert ist, können Artefakte in Adobe-Anwendungen auftreten.
  • [SLI][HDR][Tom Clancy’s The division II]: Der Spielbildschirm reagiert nicht mehr oder wird dunkel, wenn die HDR-Optionen im Spiel umgeschaltet werden.
  • [ARK Survival]: Mehrere Fehler und dann kann es beim Abspielen zu einem Blue-Screen-Absturz kommen.
  • [Shadow of the Tomb Raider][Ansel]: Wenn du Ansel im Spiel aufrufst, wird das Spiel langsamer oder abstürzen.
  • Bei einigen Multi-Display-PCs kommt es zu zufälligem Desktop-Flackern

Unterstütze Grafikkarten:

  • NVIDIA TITAN RTX Turing
  • NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti Turing
  • NVIDIA GeForce RTX 2080 Turing
  • NVIDIA GeForce RTX 2070 Turing
  • NVIDIA GeForce RTX 2060 Turing
  • NVIDIA TITAN V Volta
  • NVIDIA TITAN Xp Pascal
  • NVIDIA TITAN X Pascal
  • GeForce GTX 1660 Ti Turing
  • GeForce GTX 1660 Turing
  • GeForce GTX 1080 Ti Pascal
  • GeForce GTX 1080 Pascal
  • GeForce GTX 1070 Ti Pascal
  • GeForce GTX 1070 Pascal
  • GeForce GTX 1060 6GB Pascal
  • GeForce GTX 1060 3GB Pascal
  • GeForce GTX 1060 Pascal
  • GeForce GTX 1050 Ti Pascal
  • GeForce GTX 1050 3GB Pascal

Teilen

AUTOR

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

764 Beiträge

Windows Love Kommentarrichtlinien

Wir sind offen für Kritik, Vorschläge, Diskussion und den offenen Austausch, allerdings ohne persönliche Angriffe, Beleidigungen oder sonstiger verbaler Aussetzer.

Bitte lies unsere Kommentarrichtlinien, bevor du kommentierst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*