Die Fertigstellung des 19H1 Updates rückt immer näher. Für Microsoft bedeutet das, nochmal so viele Fehler wie Möglich ausfindig zu machen und diese zu beseitigen. Daher bestehen die letzten Insider Builds überwiegend nur noch aus Fehlerbehebungen, während die Liste der bekannten Fehler immer kleiner wird.

In der neuen Build 18342, welche im Fast Ring veröffentlicht wurde, gibt es jedoch noch einmal zwei kleine Neuerungen. Über den Windows Explorer kann nun auf das Dateisystem des Windows Subsystem for Linux zugegriffen werden, sofern man es nutzt. Außerdem gab es einige Korrekturen und Verbesserungen für die geheime, neue Gaming Technologie, die Microsoft eingebaut hat. Was es damit auf sich hat, werden wir in den nächsten Wochen sicherlich erfahren.

Wann genau das 19H1 Update fertig sein wird, ist noch nicht bekannt. Man kann aber von einem Release im April ausgehen. Das deutet der Name des Updates an.

Freut ihr euch auf das 19H1 Update für Windows 10?

Teilen