In denn letzten Wochen hatten wir das Alcatel 1T 7 bei uns, welches wir für euch ausführlich getestet haben. Ausgestattet mit einem 1,3 GHz Quad-Core Prozessor von Mediatek, welche in Grafik lastigen Anwendungen durch die in der CPU integrierte Mai-400 MP unterstützt wird. Bereitgestellt wurde uns das Tablet von Alcatel, was auf den Test keine Auswirkungen hat. Sehen wir uns zu erst einmal die technischen Daten im Detail an.

Technische Daten

  • Prozessor: Mediatek MT8321 mit 4 x 1,3 GHz
  • Grafikkarte: ARM Mali-400 MP
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Display: 7 Zoll TFT mit 1024 x 600 Pixel
  • Speicher: 8 GB eMMC Flash
  • Anschlüsse: SD-Kartenleser, Mikro USB 2.0, 3,5mm Klinke
  • Konnektivität: WLAN b/g/n, Bluetooth 4.2
  • Gewicht: 245 gramm
  • Betriebssystem: Android 8.1 Oreo
  • Akkukapazität: 2580mAh
  • Preis:  ~75€

Design & Verarbeitung

Das Design ist eher schlicht und robust gehalten. Die Verarbeitung ist für den günstigen Preis, sehr gut. Es gibt keine Spaltmaße oder Produktionsmängel. Der SD-Kartenschacht befindet sich unter einer Abdeckung auf der Rückseite des Gerätes, welche sich einfach öffnen lässt und durch eine lasche mit dem Gerät verbunden ist. Dadurch kann die Abdeckung nicht verloren gehen, beim erneuten Anbringen der Abdeckung sollte man ein wenig sorgfältiger kontrollieren, ob diese auch richtig eingerastet ist. Trotz der leichten Riffelung der Rückseite ist das Gerät recht rutschig in der Handhabung.

Display

Das Display stellt bei einem Tablet die einzige Möglichkeit, für die Datenausgabe- als auch der Eingabe. Bei der Eingabe arbeitet der Digitizer ohne Verzögerung oder Probleme, er erkennt bis zu 5 Eingaben gleichzeitig. Bei der Ausgabe ist das TFT Display leider im unteren Segment angesiedelt. Die Blickwinkelstabilität ist nicht sehr gut und zudem noch ungleichmäßig. Besonders im Hochformat macht mir die Nutzung des Tablets keine große Freude. Im Querformat schlägt sich das Display ein wenig besser und führt bei mir weniger zu Irritationen.

Die Auflösung des 7 Zoll Displays ist ebenfalls im unteren Segment angesiedelt, so verfügt es über 1024×600 Pixel. Auf eine Anti Haft Beschichtung, welche bei vielen Tablets und Smartphones Standard ist, wurde bei diesem Preis verzichtet. Somit sammeln sich schnell Fingerabdrücke an. Die Helligkeit des Displays auch bei Tageslicht ist hingegen gut.

Audio

Alcatel verbaut in diesem Tablet lediglich einen Mono Lautsprecher von schlechter Qualität. Tiefe töne sind kaum wahrnehmbar außerdem übersteuert der Lautsprecher schnell bei zu lauter Wiedergabe. Der Klang ist verzerrt und wirkt bereits bei mittlerem Anschlag blechern. Zudem ist die Wiedergabe von Musik oder Stimmen mit Hall versetzt, sodass ein Abspielen von Videos mit dem 1T 7 keine wirkliche Freude hervorrufen kann.

Durch das verbaute Mikrofon können digitale Assistenten wie Cortana von Microsoft oder die Google Lösung, problemlos verwendet werden. Die Ausführung der Sprachbefehle benötigt jedoch, durch die schwache Prozessorleistung, mehrere Sekunden.

Performance

Performance wunder sind bei der bereits etwas älteren CPU mit einer Taktung von 1,3GHz bei 4 kernen und des geringen 1 GB Arbeitsspeichers nicht zu erwarten. Es führt Apps oder das Drehen des Bildschirms nach mehreren gedenk Sekunden problemlos aus. App oder Geräte Abstürze konnte ich während des Tests keine Feststellen. Leider lassen sich durch die geringe Arbeitsspeicher Ausstattung einige Apps wie Pokémon Go nicht installieren. Die Nutzung der Microsoft Apps inklusive Cortana funktioniert jedoch problemlos. Ausgeliefert wird das Tablet mit Android 8.1 und für den Nutzer stehen 4 GB des internen Speichers für persönliche Daten zur Verfügung. Aufrüsten lässt sich dieser problemlos mit einer Micro-SD Speicherkarte.

Für Spiele Enthusiasten ist das Tablet eher nicht geeignet. Zum einen begrenzt der zur Verfügung stehende Speicher die Auswahl, zum anderen reicht die Leistung des Prozessors und der integrierten Grafikkarte für die meisten anspruchsvolleren Titel nicht aus. Mehr als Flappy Bird oder ähnliche Spiele ist leider nicht drin.

Akkulaufzeit

Bei der Akkulaufzeit kann das günstige 1T 7 jedoch punkten. So sind Laufzeiten, von bis zu 7 stunden problemlos möglich. Das liegt wohl zum einen an der Geringen Display Auflösung und zum anderen am sparsamen Prozessor.
Das vollständige Aufladen des fest verbauten Akkus, nimmt bis zu 2 stunden in Anspruch.

 

Windows Love Review

Pro

  • gute Verarbeitung
  • lange Akkulaufzeit
  • Preis

Kontra

  • Display
  • geringer Speicher
  • griffigkeit
  • langsames GPS und WLAN

69 %

69/100

Alcatel 1T 7

Preis: ~75€

Teilen
Quellen

Bild/Video/u. sonst. Medien Quelle/n: Alle Rechte der Bilder, Videos oder sonstiger Medien gehen an die jeweiligen Rechteinhaber und Urheber - Windows Love nimmt nur die Rechte eigener Materialien in Anspruch.

AUTOR

Redakteur/in

Marco
a.k.a @NehiSoft

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

858 Beiträge

Deine Meinung zählt: Schreibe einen Kommentar!

ACHTUNG: Standardmäßig ist die Benachrichtigung über neue Antworten, auf deinen Kommentar, aktiviert. Willst du keine E-Mails mit neuen Antworten bekommen, schalte den Button , bei jedem Mal, auf Grau und durchgestrichen , um.

avatar
2500
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich bei