Raffinierter Trick enttarnte Xbox 360 Leaker

Windows Love finanziert sich durch Werbeeinahmen, daher wäre es toll wenn du deinen AdBlocker ausschalten könntest! :)

Die Zeiten der Xbox 360 sind schon lange vorbei, doch auch schon damals gab es Menschen die Neuheiten gerne geleaked haben. Leaks sind für Firmen immer so eine Sache. Auf einer Seite erzeugen sie einen Hype bei den Fans und regen diese zum kaufen an, andererseits kann dies auch eine großartige Präsentation kaputtmachen. Als Panos Panay vor drei Jahren das Lumia 950 und 950 XL vorstellte, merkte man ihm an, dass er unzufrieden war. Denn beide Geräte wurden im Vorfeld komplett geleaked.

Um Leaker zu Zeiten der Xbox 360 schneller enttarnen und bannen zu können, hat sich Microsoft etwas wirklich geniales einfallen lassen. Diesen Trick hat nun der Twitter Nutzer Cullen (@cullend) bekanntgegeben, da er an ihm mitgearbeitet hatte. Die jeweils einzigartige Seriennummer der Xbox 360 Konsole wurde im Dashboard als Kringel dargestellt. Jeder Nutze hatte somit unterschiedliche Kringel die nur Microsoft entziffern konnte. So wurden die Leaker und ihre Konsolen letztendlich kinderleicht gebannt.

Es ist interessant zu sehen, was damals schon alle möglich gemacht wurde, ohne das die Nutzer davon wussten. Wer weiß welche Geheimnisse die alten und die aktuellen Konsolen verbergen. Eines Tages werden wir das sicherlich auch noch erfahren.

Wart ihr im Besitz einer Xbox 360? Ist euch dieses Detail nie aufgefallen? 

Teilen

AUTOR

Ich bin Mitbegründer von Windows Love und seit Juli 2017 Windows Insider MVP. Die Windows Welt ist mein Zuhause und ich könnte mir nichts schöneres als Kacheln vorstellen.

1122 Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*