Windows Love

Windows 10 Build 17723 im Fast Ring erschienen

  1. Home
  2. /
  3. Microsoft
  4. /
  5. Windows Insider
  6. /
  7. Windows 10 Build 17723 im Fast Ring erschienen

Natürlich darf auch in dieser Woche eine neue Fast Ring Build nicht fahle. Während wir bei utopischer Hitze vor den Rechnern brutzeln hat uns Microsoft die Build 17723 zum testen bereit gestellt. Diese bringt wieder allerhand neues zum Testen mit sich.

Mixed Reality Flashlight

Seid ihr im besitzt eines Mixed Reality Headsets? Dann kennt ihr doch die folgenden Probleme. Ihr seid fleißig am spielen und wollt:

  • nach etwas in der realen Welt schauen
  • ein Getränk greifen
  • schauen wo ihr hinlauft

Das alles funktioniert nur nicht, ohne das Headset abnehmen zu müssen. Bis jetzt. Mit dem neuen Flashlight Feature für Windows Mixed Reality könnt ihr jederzeit ein Portal zur realen Welt öffnen und schauen was dort vor sich geht. Dies funktioniert über das Startmenü, einer Tastenkombination oder einem Sprachbefehl.

Emoji 11

Ihr mögt Emojis? Dann dürft ihr euch freuen. Mit der neuesten Build werden 157 neue Emojis dem System hinzugefügt. Diese wurden mit dem Unicode 11 neu eingeführt. Neu sind unter anderem Emojis für extreme hitze, klirrende kälte, Superhelden, Superschurken, Cupcakes und Menschen mit rooten Haaren. Auch alte Emojis wurden überarbeitet.

Verbesserte Windows Updates

Jeder von uns wird von ihnen geplagt, egal ob für neue Funktionen oder zum beheben von Fehlern. Die Rede ist von den Windows Updates. Viele Nutzer von Windows 10 stören sich daran, dass diese den Arbeitsfluss unterbrechen und den PC einfach neustarten würden. Mithilfe der Nutzungszeit sollte dies nicht der Fall sein, aber zum einen kennen viele diese Funktion nicht und zum anderen ist sie auch leicht Fehleranfällig.

Mithilfe von maschinellem Lernen hat Microsoft ein System entwickelt, welches in der Lage ist, zuverlässig zu erkennen, wann ein Computer tatsächlich benutzt wird und wann nicht. Damit möchte man genauer erkennen, ob der PC für ein Update benutzt werden kann, oder ob man nur kurz seine Arbeit unterbricht um sich einen Kaffee zu holen. Ein praktisches Feature, welches in Zukunft viele Arbeitsprojekte vor allem rund um den Patchday retten kann. Ich hoffe nur nicht, dass gewisse "Technik Medien" daraus wieder Meldungen machen wie z.B. "Windows 10 überwacht euch jetzt noch stärker". Wir alle kennen das leide Thema bereits.

Microsoft Edge

Zum Schluss sei noch anzumerken, dass Microsoft Edge diverse Verbesserungen erhalten hat. Da diese aber hauptsächlich für Administratoren sind, gehen wir da nicht weiter drauf ein.

Natürlich wurden auch wieder eine ganze Menge an Fehler und Probleme behoben. Diese Sprengen jedoch wie immer den Ramen. Festzuhalten ist, dass das nicht funktionierende "..." Menü in Apps wie dem Microsoft Store repariert wurde. Alle weiteren behobenen und noch vorhandenen Fehler könnt ihr wie immer im Changelog nachlesen.

Seid ihr schon fleißig am testen der Redstone 5 Builds oder bleibt ihr lieber beim Windows 10 April Update?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Janik

Inaktiv / Aufgehört

Ich bin Mitbegründer von Windows Love und seit Juli 2017 Windows Insider MVP. Die Windows Welt ist mein Zuhause und ich könnte mir nichts schöneres als Kacheln vorstellen.

1204 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen