Windows Love

Ankündigung auf der Build Konferenz 2018: Cortana und Alexa sind jetzt verheiratet!

  1. Home
  2. /
  3. Amazon
  4. /
  5. Ankündigung auf der Build Konferenz 2018: Cortana und Alexa sind jetzt verheiratet!

Erst vor ein paar Tagen haben wir über die bevorstehende Zusammenarbeit von Alexa und Cortana berichtet, nun ist es soweit! Auf der Build Konferenz 2018 hat Microsoft offiziell die Verschmelzung der beiden digitalen Sprachassistenten bekanntgegeben. 

"Hey Alexa, starte Cortana!"

Die Integration der beiden Dienste hätte man sprachlich bestimmt etwas eleganter lösen können. Doch so soll es in Zukunft ermöglicht werden, von einem Alexa-fähigen Gerät auf Skills von Cortana zuzugreifen. Damit lassen sich dann Emails schreiben oder Kalendereinträge erstellen und abfragen. Dieser eher kleinere Funktionsumfang klingt erstmal nach keinem guten Deal für Amazon. Doch Alexa bekommt so wichtige "Business-Funktionen", die es Amazon erlauben, in ganz neue Märkte einzutreten.

"Hey Cortana, starte Alexa!"

Anders herum wird es schon viel spannender: Cortana, bisher ziemlich abgeschlagen im Wettrennen der digitalen Sprachassistenten, erhält massig neue Skills! Auf der Konferenz wurde gezeigt, wie Cortana über Alexa ein Uber Taxi gebucht hat. Ich persönlich freue mich jedoch am meisten auf die Smart-Home Funktionen, die Alexa mitbringt. Eine Vielzahl der heute verfügbaren Smart-Lampen, Smart-Heizungen, Smart-Kühlschränke oder was auch immer ihr an Smart-Home-Geräten bei euch stehen habt, werden mit Cortana funktionieren! Sie wurde aufgrund des geringen Marktanteils und der anfangs fehlenden Hardware nicht berücksichtigt. Mit dieser Verschmelzung ändert sich das schlagartig!

Aber...?

Trotz der beeindruckenden Demonstration bleiben einige Fragen offen. Die wichtigste: Wann kommen die Funktionen zu mir? Wann kann ich mit Cortana meine Lichtfarbe verändern? Wann hat Alexa Zugriff auf meine Emails und Termine? Microsoft bleibt uns diese Antwort schuldig. Darüber hinaus ist unklar, ob beide Assistenten jeweils den vollen Umfang des anderen erhalten oder wie es sich mit Updates verhalten wird. Ein offenes Thema ist auch die Internationalisierung. Vor allem von Microsoft sind wir in Deutschland nicht unbedingt positives gewohnt, was den Funktionsumfang der deutschen Cortana mit ihrem englischen Pendant betrifft. Ich bin jedoch erstmal zuversichtlich, und hoffe, dass Amazon einen positiven Einfluss auf Microsoft und das Ergebnis dieser besonderen Partnerschaft hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Max

Inaktiv / Aufgehört

IT Consultant, Nerd, Autor, … Follow me on Instagram & twitter @cmmd_mx

35 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen