Windows Love

Windows 10 Spring Creators Update: So bekommt ihr es vor dem offiziellen Release

  1. Home
  2. /
  3. Tipps und Tricks
  4. /
  5. Software Anleitungen
  6. /
  7. Windows 10 Spring Creators Update: So bekommt ihr es vor dem offiziellen Release

Nach wie vor hat Microsoft weder den Release Termin noch den Namen des Redstone 4 Updates bekannt gegeben. Den Gerüchten zufolge soll das sogenannte "Spring Creators Update" morgen Abend zusammen mit dem monatlichen Patchday in den Rollout gehen.

Der Rollout wird, wie auch bei den vorherigen Feature Updates, in Wellen erfolgen. Damit möchte Microsoft sicherstellen, dass es zu keinen Komplikationen kommt. Falls doch, kann der Rollout jederzeit komplett oder für spezielle Nutzergruppen blockiert werden, um Fehler zu heben und die Nutzer zu schützen. Dadurch kann es für manche Nutzer mehrere Wochen bis Monate dauern, bis sie das neueste Feature Update erhalten.

Während es den meisten Nutzern nichts ausmacht zu warten, gibt es wiederum andere, die das Update gerne sofort hätten. Für diejenigen unter euch, die nicht auf den offiziellen Rollout warten möchten, haben wir eine kleine Anleitung zusammengestellt. Aber Achtung! Es ist nicht sichergestellt, dass das Update sofort mit eurem PC kompatibel ist!

Spring Creators Update aus dem Release Preview Ring laden

Dieser Weg ist der einfachste und sicherste von allen. Die Build 17133, welche die vermutlich Finale Build sein wird, wurde letzte Woche in den Release Preview Ring verschoben. Dort landen nur Builds die kurz vor dem offiziellen Release sind. Diese wurden bereits ausgiebig getestet und enthalten keine bekannten Fehler.

So bekommt ihr die Build 17133 im Release Preview Ring:

  • Öffnet die Einstellungen.
  • Navigiert zu Update und Sicherheit.
  • Wählt links Windows-Insider-Programm aus.
  • Klick auf Erste Schritte um zu beginnen.
  • Nun öffnet sich ein Fenster in dem ihr aufgefordert werdet, euren Account auszuwählen. Klickt auf Konto verknüpfen und wählt euren Microsoft Account aus.
  • Im nächsten Fenster werdet ihr vor die Wahl gestellt, welchem Insider Ring ihr beitreten wollt. Jedoch sind diese etwas umständlich beschrieben. Wählt hier Senden Sie mir einfach frühzeitige Updates. Damit ist der Release Preview Ring gemeint. Die beiden anderen Optionen stehen für Slow bzw Fast Ring und Skip Ahead.
  • Nachdem ihr die Auswahl bestätigt habt, müsst ihr noch die Datenschutzbestimmungen und Vereinbarungen des Insider-Programms zustimmen.
  • Jetzt habt ihr es fasst geschafft. Nun möchte euer PC nur noch einen Neustart machen um die Änderungen verarbeiten zu können.
  • Nach dem Neustart beginnt Windows Update entweder automatisch mit der Suche nach der Build 17133 oder ihr stoßt diese manuell an.
  • Habt ihr das Update fertig installiert? Super, ihr könnt das Insider Programm nun verlassen!

Während euer PC nun das Spring Creators Update herunterlädt und installiert, könnt ihr wie gewohnt an eurem PC weiterarbeiten. So umgeht ihr das lästige Warten auf den Rollout. Ich persönlich hatte bisher immer Glück und bekam das Update direkt zum Release angeboten. Andere hingegen warteten bis zu einem halben Jahr.

Im Internet wird derzeit bereits mit einigen Installationsdateien für das Spring Creators Update um sich geworfen. Auch wenn viele aus seriösen Quellen stammen, raten wir euch davon ab diese zu benutzen. Es sei denn ihr wisst genau was ihr damit macht und seid euch die Gefahren bewusst.

Werdet ihr euch das Spring Creators Update aus dem Release Preview Ring holen oder werdet ihr auf en offiziellen Rollout warten?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Janik

Inaktiv / Aufgehört

Ich bin Mitbegründer von Windows Love und seit Juli 2017 Windows Insider MVP. Die Windows Welt ist mein Zuhause und ich könnte mir nichts schöneres als Kacheln vorstellen.

1204 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen