Windows Love

Windows 10 Build 17639 im Fast Ring (Skip Ahead) erschienen

  1. Home
  2. /
  3. Microsoft
  4. /
  5. Windows Insider
  6. /
  7. Windows 10 Build 17639 im Fast Ring (Skip Ahead) erschienen

Für Windows Insider im Skip Ahead Ring geht es auch diese Woche mit der Build 17639 weiter. Dieses mal gibt es viele Neuerungen, die vor allem die Sets betreffen.

Sets

Die Sets bekommen in dieser Build einige neue Funktionen spendiert. So ist es nun möglich App-Tabs innerhalb und zwischen Sets via Drag & Drop zu verschieben. Jedoch funktioniert das noch nicht zu 100%. Solltet ihr außerhalb der Sets ein Tab in Microsoft Edge öffnen und diesen dann in Sets verschieben wollen, wird es zum Absturz kommen. Die Unterstützung wird mit den kommenden Builds verbessert.

Die Tabs können nun auch via ALT + TAB schneller gewechselt werden. Solltet ihr in einem Tab mehrere Edge Fenster offen haben, wird euch in der Vorschau nur das zuletzt benutze angezeigt. Unter Einstellungen > System > Multitasking findet man dazu noch neue Einstellungsmöglichkeiten für die Sets.

Ebenfalls verbessert wurde der Datei-Explorer im Zusammenspiel mit den Sets. Microsoft arbeitet daran, dass das verwenden von mehreren Datei.Explorer Fenstern in Sets einfacher wird. So entfällt das drücken der STRG-Taste um ein weiteres Datei-Explorer Fenster zu öffnen. Außerdem gibt es eine neue Tastenkombinationen: STRG + T um eine neue Registerkarte zu öffnen wenn der Datei-Explorer im Focus ist.

Zu guter letzt gibt es noch ein paar weitere Neuerungen und Verbesserungen für die Sets. Mit dem neuen Kontextmenü, welches mit der rechten Maustaste aufgerufen werden kann, ist es nun möglich Registerkarten zu schließen oder zu verschieben.

Außerdem kann man nun auswählen, welche zuvor geschlossenen Tabs wiederhergestellt werden sollen. Zuvor konnten nur alle geschlossenen Rgisterkarten wiederhergestellt werden.

Microsoft plant ebenfalls weitere Win32 Desktop Anwendungen mit den Sets kompatibel zu machen.

Batterieanzeige von Bluetooth Geräten in den Einstellungen

In den Einstellungen für Bluetooth & andere Geräte kann man nun den Batteriestand der verbundenen Bluetooth-Geräte überprüfen. Bei Bluetooth-Geräten, die diese Funktion unterstützen wird der Prozentsatz der Batterie aktualisiert wenn beide Geräte miteinander verbunden sind.

Fehlerbehebungen und bekannte Probleme

Microsoft hat in dieser Build sieben weitere Fehler behoben. Dazu kommen noch vier weitere behobene Probleme mit den Sets. Dafür gibt es weiterhin drei bekannte Fehler die in den kommenden Builds gefixt werden sollen. Auch in den Sets gibt es sieben bekannte Fehler die in Zukunft behoben werden.

  • Wenn Sie Einstellungen öffnen und auf Links zum Microsoft Store oder Links in Tipps klicken, stürzen die Einstellungen ab. Dazu gehören die Links zum Abrufen von Themen und Schriften aus dem Microsoft Store sowie der Link zu Windows Defender.
  • Beim Fortsetzen aus dem Ruhezustand kann der Desktop kurzzeitig sichtbar sein, bevor der Bildschirm „Sperren“ wie erwartet angezeigt wird.
  • Wenn Movies & TV-Benutzer den Zugriff auf seine Videobibliothek verweigern. Popup-Fenster oder über die Privatsphäre-Einstellungen von Windows), stürzt Movies & TV ab, wenn der Benutzer zur Registerkarte „Persönlich“ navigiert.

Gehört ihr zu den glücklichen Testern der Redstone 5 Builds? Was erwartet ihr vom nächsten großen Update für Windows 10?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Janik

Inaktiv / Aufgehört

Ich bin Mitbegründer von Windows Love und seit Juli 2017 Windows Insider MVP. Die Windows Welt ist mein Zuhause und ich könnte mir nichts schöneres als Kacheln vorstellen.

1204 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen