Windows Love

Zero-Day Lücke in Adobe Flash wird von Microsoft geschlossen

  1. Home
  2. /
  3. Microsoft
  4. /
  5. Windows Update
  6. /
  7. Zero-Day Lücke in Adobe Flash wird von Microsoft geschlossen

Die Adobe Flash Zero-Day Lücke, welche Simon Choi von der südkoreanischen Sicherheitsfirma Hauri Inc. entdeckte, wird nun geschlossen. Mit dieser Lücke wollte man gezielt Südkoreanische Forscher Ausspionieren. In wie weit die Lücke erfolgreich verwendet werden konnte ist nicht bekannt. Durch den von Microsoft Verteilten Patch KB4074595 ist das loch in Adobe Flash Player gestopft, zumindest bis das nächste gefunden wird. Es ist Ratsam den Adobe Flash Player wo es nur geht nicht zu verwenden. Seiten wie Youtube funktionieren bereits gänzlich ohne Flash Player, außerdem soll die Unterstützung von Flash bis ende 2020 aus den Browsern verschwinden.

Manuell könnt Ihr das Update hier herunterladen >

Es bietet sich natürlich immer an sein System via Windows Update aktuell zu halten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto
Marco

Redakteur/in

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

2072 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen