Windows Love

3D-Touch bereits 2013 in erstem Nokia Prototypen

  1. Home
  2. /
  3. Microsoft
  4. /
  5. Windows Phone
  6. /
  7. 3D-Touch bereits 2013 in erstem Nokia Prototypen

Mit Gerüchten rund um das gecancelte McLaren 2014 hieß es auch das dieses über 3D-Touch verfügen soll. Nun wurde durch protobetatest bekannt, das Nokia bereits 2013 an einen Prototypen unter dem Namen "Midas" arbeitete.

Natürlich sollte dieser Prototyp nie veröffentlicht werden. Laut der Quelle von protobetatest wurden einige Geräte sogar per Hand gebaut, um die Funktionalität auch in Echt testen zu können. Dabei wird Spekuliert, dass die Komponenten, ausser das Board vom Lumia 920 stammen sollen. Als Betriebssystem ist das Windows Phone 8.1 mit der Build 12256 installiert.

Ausgestattet war Midas mit einem Qualcomm Snapdragon S4 Prozessor, 32GB Speicher und 1GB RAM. Das Display war 4,5 Zoll groß und besaß eine Auslösung von 1280x768 Pixeln.

Bei der 3D-Touch Funktion musste man Kacheln gar nicht berühren, damit sie leicht animiert „umher schwebt“. Das Gerät ist in der Lage gewesen maximal 5 Finger zu gleichzeitig zu erkennen, wenn diese über dem Bildschirm schweben. Bei diesem Prototyp war es aber noch recht fehleranfällig und führt häufiger zu Systemabstürzen.

Es ist erstaunlich zu was Windows Phone 8.1 unter Nokia bereits in der Lage war zu leisten und das mit viel weniger Rechenleistung als damalige Konkurrenz Geräte.

Was haltet Ihr von 3D-Touch? Schreibt es doch gerne in die Kommentare!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Marco

Redakteur/in

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

2043 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen