Windows Love

Xbox One: UWP Apps bekommen mehr Ressourcen

  1. Home
  2. /
  3. Microsoft Store
  4. /
  5. Apps und Spiele
  6. /
  7. Xbox One: UWP Apps bekommen mehr Ressourcen

Xbox One: UWP Apps bekommen mehr Ressourcen

Mit dem Fall Creators Update bekommen UWP Games auf der Xbox One und dem PC mehr Ressourcen zur Verfügung gestellt. Bisher konnten Spiele Entwickler auf 1GB RAM und 4 geteilte Prozessorkerne zugreifen. Außerdem hatte man mit Direct3D11 nur 50% zugriff auf die Grafikkarte. Das will Microsoft nun mit der Windows 10 1709 Fall Creators Update ändern.

Mit dem Update stehen Spieleentwicklern für Ihre UWP Apps 5GB RAM, 6 „exklusive“ Kerne zur Verfügung. Außerdem haben bei Direct3D12 Grafikkarten Vollen zugriff auf die Leistung der Karte. Entwickler für Spiele haben Microsoft schon länger darauf hingewiesen, das die bereitgestellten Ressourcen nicht ausreichend sind. Nun wird dies Endlich geändert, dadurch erhalten Games einen Ordentlichen Leistungsschub und können durch eine wesentlich größere Sandbox besser getestet werden.

Unabhängig davon gab es Bereits zu Windows 8 Zeiten für App Entwickler auflagen, wie Groß ein App Paket im Store sein durfte , außerdem dürfen Apps nach aktuellem stand bis zu 100GB an Daten nachladen.

In der nachfolgenden Tabelle seht Ihr, wie groß ein Paket für den Upload in den Windows Store sein darf:

Ziel BetriebssystemMaximale Paket Größen
 ab Windows 8.125 GB pro Bündel (x86,x64 und ARM Prozessoren)
Windows 1025 GB pro Paket
Windows 8.1/RT8 GB pro Paket
Windows 8/RT2 GB pro Paket
Windows Phone 8.14 GB pro Paket
Windows Phone 7.x1 GB pro Paket

Was denkt Ihr über die Änderungen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto
Marco

Redakteur/in

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

2072 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen