Radeon Software Adrenalin 2020 Edition Version 21.2.3 steht zum Download bereit

  1. Home
  2. /
  3. Hardware
  4. /
  5. Radeon Software Adrenalin 2020 Edition Version 21.2.3 steht zum Download bereit

Seit heute steht die neue Radeon Software Adrenalin 2020 Edition in der Version 21.2.3 zum Download zur Verfügung.

Mit dieser Version werden eine Reihe von Problemen behoben. Dazu gibt es kleine Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen. Herunterladen könnt ihr die aktuelle Radeon Software direkt hier: Version 21.2.3 herunterladen

Unterstützung für:

Behobene Probleme:

  • HDMI-Audiogeräte lassen sich möglicherweise nicht auf Grafikprodukten der Serien Radeon RX 400 und Radeon RX 500 installieren.
  • Das Einstecken von HDMI-Fernsehbildschirmen im laufenden Betrieb in Multimonitor-Systemkonfigurationen kann manchmal zu einem Systemabsturz oder Hängen führen.
  • In Substance Painter™ kann es bei Grafikprodukten der Radeon RX 6000-Serie zu einem Absturz oder Hängen der Anwendung kommen.
  • Auf dem HP Reverb G2* kann ein Systemabsturz oder ein Hänger auftreten, wenn er an Grafikprodukte der Radeon RX 6900-Serie angeschlossen ist.
  • Die Radeon-Software kann manchmal nicht die neuesten verfügbaren Radeon-Software-Versionen erfassen, wenn sie Updates durchführt oder prüft.

Bekannte Probleme:

  • Beim Aktualisieren der Radeon-Software, während ein Oculus VR-Headset* an Ihr System mit Radeon GCN-Grafikprodukten angeschlossen ist, kann es zu einem Systemstillstand oder Absturz kommen. Eine vorübergehende Abhilfe besteht darin, das Headset vor der Installation abzutrennen.
  • AMD untersucht derzeit Berichte von Endbenutzern, dass die Radeon Software manchmal eine höhere als die erwartete CPU-Auslastung aufweist, selbst wenn sich ein System im Leerlauf befindet. Benutzer, bei denen dieses Problem auftritt, werden gebeten, einen Fehlerbericht in Radeon Software zu erstellen.
  • In einigen Spielen oder Anwendungen kann es zeitweise zu Helligkeitsflackern kommen, wenn Radeon FreeSync aktiviert ist und das Spiel auf randlose Vollbilddarstellung eingestellt ist.
  • Enhanced Sync kann bei einigen Spielen und Systemkonfigurationen einen schwarzen Bildschirm verursachen, wenn es aktiviert ist. Alle Benutzer, bei denen Probleme mit aktiviertem Enhanced Sync auftreten, sollten es als vorübergehende Abhilfe deaktivieren.

Wichtige Hinweise:

  • AMD Ryzen™ Mobile Prozessoren mit Radeon™ Vega Graphics FAQ for Radeon Software Adrenalin 2020 Edition finden Sie hier.
QuelleAMD

Es befindet sich Affiliate-Content in Form von Werbelinks (Amazon etc.) oder sonstiger Werbemöglichkeiten in diesem Beitrag. Links sind mit einem (*) oder sonstigen Kennzeichnungen versehen, um Nutzer hinzuweisen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Marco

Redakteur/in

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

1533 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen