HP arbeitet an einem neuen VR-Headset mit Eye-Tracking

  1. Home
  2. /
  3. Hardware
  4. /
  5. HP arbeitet an einem neuen VR-Headset mit Eye-Tracking

HP scheint an einem neuen Windows Mixed Reality-Headset zu arbeiten, der HP Reverb Omnicept Edition. Bei dem Gerät, das von ALumia entdeckt wurde, handelt es sich um eine weiterentwickelte Version des HP Reverb G2 mit zusätzlichen Eye-Tracking und Gesichtskamerasensoren.

Das HP Reverb G2 verfügt über zwei Displays mit 2160×2160 Pixel pro Auge und bietet ein Sichtfeld von 114 grad. Im Vergleich zu anderen Windows Mixed Reality Headsets wiegt das HP Reverb nur 500 g, mit den zusätzlichen Sensoren und Kameras, wird die neue Version wohl etwas mehr Gewicht auf die wage bringen. Bei uns ist das HP Reverb ab 569€* erhältlich.

Das noch nicht angekündigte HP Reverb Omnicept Edition Headset mit Eye-Tracking würde ein detaillierteres foveated Rendering (mit verringertem Rendering-Aufwand durch stark reduzierte Bildqualität in der peripheren Sicht) ermöglichen, während die Gesichtsbildgebung ein Expression Tracking und die Erstellung realistischerer Avatare ermöglichen würde, was für VR-basierte Videokonferenzen nützlich ist.

Sehr wahrscheinlich wird es wie das HP Reverb G2 Headset Windows Mixed Reality und Steam VR unterstützen. Vom restlichen Funktionsumfang wird es dem Vorgänger vermutlich gleichen, preislich aber sich noch ein Stück darüber angesiedelt sein.

QuelleALumia

Es befindet sich Affiliate-Content in Form von Werbelinks (Amazon etc.) oder sonstiger Werbemöglichkeiten in diesem Beitrag. Links sind mit einem (*) oder sonstigen Kennzeichnungen versehen, um Nutzer hinzuweisen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Marco

Redakteur/in

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

1785 Beiträge

Neuste Beiträge