Es ist wieder einmal soweit, es ist Patch Dienstag, somit gibt es auch für Windows 10  ein Monatliches Update, dabei wird die Build für das Mai Update 1903 auf die Nummer: 18362.476 angehoben. Das Oktober Update 1809 erhält die Nummer 17763.864 und das April Update 1803 wird auf 17134.1130 angehoben.

Änderungen für die Build 18362.476 KB4524570:

  • Behebt ein Problem im Keyboard Lockdown Subsystem, das die Tastatureingabe möglicherweise nicht korrekt filtert.
  • Bietet Schutz vor der Schwachstelle Intel® Processor Machine Check Error (CVE-2018-12207). Verwenden Sie die Registrierungseinstellung wie im Artikel Guidance KB beschrieben. (Diese Registrierungseinstellung ist standardmäßig deaktiviert.)
  • Bietet Schutz vor der Schwachstelle Intel® Transactional Synchronization Extensions (Intel® TSX) Transaction Asynchronous Abort (CVE-2019-11135). Verwenden Sie die Registrierungseinstellungen, wie in den Artikeln Windows Client und Windows Server beschrieben. (Diese Registrierungseinstellungen sind standardmäßig für Windows Client OS-Editionen und Windows Server OS-Editionen aktiviert.)
  • Sicherheitsupdates für Microsoft Scripting Engine, Internet Explorer, Windows App Platform and Frameworks, Microsoft Edge, Windows Fundamentals, Windows Cryptography, Windows Virtualization, Windows Linux, Windows Kernel, Windows Datacenter Networking und die Microsoft JET Database Engine.

Änderungen für die Build 17763.864 KB4523205:

  • Updates zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung von Internet Explorer und Microsoft Edge.
  • Updates zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung externer Geräte (z. B. Gamecontroller, Drucker und Webkameras) und Eingabegeräten wie Maus, Tastatur oder Stift.
  • Updates zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung von Microsoft Office-Produkten.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass der Microsoft Defender Advanced Threat Protection (ATP)-Dienst nicht mehr läuft und keine Berichtsdaten mehr sendet.
  • Bietet Schutz vor der Schwachstelle Intel® Processor Machine Check Error (CVE-2018-12207). Verwenden Sie die Registrierungseinstellung wie im Artikel Guidance KB beschrieben. (Diese Registrierungseinstellung ist standardmäßig deaktiviert.)
  • Bietet Schutz vor der Schwachstelle Intel® Transactional Synchronization Extensions (Intel® TSX) Transaction Asynchronous Abort (CVE-2019-11135). Verwenden Sie die Registrierungseinstellungen, wie in den Artikeln Windows Client und Windows Server beschrieben. (Diese Registrierungseinstellungen sind standardmäßig für Windows Client OS-Editionen und Windows Server OS-Editionen aktiviert.)
  • Sicherheitsupdates für Microsoft Scripting Engine, Internet Explorer, Windows App Platform and Frameworks, Microsoft Graphics Component, Windows Input and Composition, Microsoft Edge, Windows Fundamentals, Windows Cryptography, Windows Virtualization, Windows Linux, Windows Kernel, Windows Datacenter Networking, Windows Peripherals und die Microsoft JET Database Engine.

Änderungen für die Build 17134.1130 KB4525237:

  • Updates zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung von Internet Explorer und Microsoft Edge.
  • Updates zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung externer Geräte (z. B. Gamecontroller, Drucker und Webkameras) und Eingabegeräten wie Maus, Tastatur oder Stift.
  • Updates zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung von Microsoft Office-Produkten.
  • Behebt ein Problem, bei dem Ereignisse, die auf der Integrität des Windows Defender Application Control Code basieren, unlesbar sind.
  • Bietet Schutz vor der Schwachstelle Intel® Processor Machine Check Error (CVE-2018-12207). Verwenden Sie die Registrierungseinstellung wie im Artikel Guidance KB beschrieben. (Diese Registrierungseinstellung ist standardmäßig deaktiviert.)
  • Bietet Schutz vor der Schwachstelle Intel® Transactional Synchronization Extensions (Intel® TSX) Transaction Asynchronous Abort (CVE-2019-11135). Verwenden Sie die Registrierungseinstellungen, wie in den Artikeln Windows Client und Windows Server beschrieben. (Diese Registrierungseinstellungen sind standardmäßig für Windows Client OS-Editionen aktiviert, aber standardmäßig für Windows Server OS-Editionen deaktiviert.)
  • Sicherheitsupdates für Microsoft Scripting Engine, Internet Explorer, Windows App Platform and Frameworks, Microsoft Graphics Component, Windows Input and Composition, Microsoft Edge, Windows Cryptography, Windows Virtualization, Windows Linux, Windows Kernel, Windows Datacenter Networking, Windows Peripherals und die Microsoft JET Database Engine.

Teilen
Quellen
QuelleMicrosoft

Bild/Video/u. sonst. Medien Quelle/n: Alle Rechte der Bilder, Videos oder sonstiger Medien gehen an die jeweiligen Rechteinhaber und Urheber - Windows Love nimmt nur die Rechte eigener Materialien in Anspruch.

Kommentare

Deine Meinung interessiert uns: Schreibe einen Kommentar!

avatar
2500