Seit heute steht die neue Radeon Software Adrenalin 2019 Edition in der Version 19.6.2 zum Download zur Verfügung.

Mit dieser Version werden eine Reihe von Problemen behoben und die Unterstützung für den Vulkan hinzugefügt, dazu gibt es kleine Leistungsverbesserungen. Herunterladen könnt Ihr die Aktuelle Radeon Software direkt hier: Version 19.6.2 Herunterladen

Unterstützung für Vulkan™ hinzugefügt:

  • VK_EXT_host_query_reset
    • Ermöglicht das Zurücksetzen von Abfragen vom Host und nicht vom GPU aus.
  • VK_EXT_full_screen_exclusive
    • Gibt Anwendungen die explizite Kontrolle über exklusive Vollbildmodi (dies ist z.B. für die HDR-Unterstützung nützlich).
  • VK_AMD_display_native_hdr
    • Enthält FreeSync2-Funktionen für eine verbesserte HDR-Unterstützung.
  • VK_EXT_separate_stencil_usage
    • Trennt die Verwendungskennzeichen für Tiefen-/Schablonenaspekte eines Tiefen-/Schablonenbildes, so dass die Verwendung in Bezug auf den Tiefenaspekt eingeschränkt bzw. erweitert werden kann.
  • VK_KHR_uniform_buffer_standard_layout
    • Bietet eine flexiblere Ausrichtung für einheitliche Puffer, die unter anderem die Verwendung von std430-Layouts in Vulkan ermöglicht.

Behobene Probleme:

  • Wireless VR kann bei einigen Grafikprodukten der Radeon RX 400- und Radeon RX 500-Serie zu Leistungseinbußen bei mehreren Spieltiteln führen.
  • Das Überlagern von Leistungskennzahlen kann nicht aktiviert oder deaktiviert werden, wenn das Überlagern von Radeon während des Spiels umgeschaltet wird.
  • Ein TDR kann auftreten, wenn Sie einige Spieleanwendungen beenden, die die DirectX®12-API verwenden, wenn mehrere Displays angeschlossen sind und sich im Klonmodus befinden.
  • Das Microsoft® PIX-Tool kann fehlschlagen, wenn ein Grafikprozessor mit der AMD XConnect™ Technologie verbunden ist.
  • Crackdown™3 kann eine unerwartete Fehlfunktion oder einen Spielabbruch an den Grafikprodukten der Radeon R7 370 Serie erleben.

Bekannte Probleme:

  • Radeon ReLive Streaming und das Hochladen von Videos und anderen Inhalten auf Facebook™ ist derzeit nicht verfügbar.
  • ASUS TUF Gaming FX505 kann zu diskreten GPU-Verbindungsproblemen führen, wenn Geräte aus dem Gerätemanager verschwinden, wenn das System im Leerlauf ist.
  • Leistungskennzahlen Überlagerung und Radeon WattMan-Messgeräte können ungenaue, schwankende Messwerte auf der AMD Radeon VII aufweisen.
  • ACER Swift 3 mit AMD Ryzen Prozessor kann bei einem Upgrade auf Radeon Software Adrenalin 2019 Edition 19.6.2 mit der Option Custom Clean Installation zu Systeminstabilität führen.
  • Der Grafiktreiber kann bei Verwendung der Express-Deinstallationsoption bei einigen Ryzen-APUs nicht richtig deinstalliert werden.

Wichtige Hinweise:

  • AMD Ryzen™ Mobile Prozessoren mit Radeon™ Vega Graphics FAQ for Radeon Software Adrenalin 2019 Edition finden Sie hier.
Teilen
Quellen
QuelleAMD

Bild/Video/u. sonst. Medien Quelle/n: Alle Rechte der Bilder, Videos oder sonstiger Medien gehen an die jeweiligen Rechteinhaber und Urheber - Windows Love nimmt nur die Rechte eigener Materialien in Anspruch.

AUTOR

Redakteur/in

Marco
a.k.a @NehiSoft

Hallo, ich bin einer der Gründer von Windows Love und seit 1. Januar 2018 Microsoft Windows Insider MVP. Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

858 Beiträge

Deine Meinung zählt: Schreibe einen Kommentar!

ACHTUNG: Standardmäßig ist die Benachrichtigung über neue Antworten, auf deinen Kommentar, aktiviert. Willst du keine E-Mails mit neuen Antworten bekommen, schalte den Button , bei jedem Mal, auf Grau und durchgestrichen , um.

avatar
2500
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich bei