Google Chrome verwendet ab sofort die Windows 10 Benachrichtigungen

Manchmal geschehen noch Wunder. Google verwirft in Google Chrome das integrierte Benachrichtigungs-System und setzt stattdessen auf die Benachrichtigungen von Windows 10. Diese Änderung wird Stück für Stück für alle Nutzer der neuen Version 68 von Google Chrome freigeschaltet.

Damit werden Benachrichtigungen aus Google Chrome auch vom Benachrichtigungsassistenten in Windows 10 beeinflusst. Somit wird es keine ungewollten Info Pop-Ups mehr geben. Auch wenn nun von vielen Spekuliert wird, Google Chrome könnte nun doch noch im Windows 10 Store aufschlagen, teile ich diesen Gedanken nicht. Das Team hatte bereits seit längerem mit der neuen Funktion experimentiert, um den Nutzern das beste Erlebnis zu bieten.

Aktuell haben nur die hälfte aller Chrome Nutzer die Funktion erhalten. Bis alle dieses Feature nutzen können, werden noch einige Tage vergehen. Solltet ihr nicht abwarten können (so wie ich), gibt es einen kleinen Trick um die Funktion zu aktivieren:

  • Öffnet einen neuen Tab
  • Gebt “chrome://flags” (ohne ” ) ein
  • Gebt in der dortigen Suche “Enable native notifications” ein
  • Aktiviert die Funktion

Nun werden alle Benachrichtigungen über das Info-Center von Windows 10 ausgegeben. Ich habe es bereits probiert und bin sehr zufrieden damit.

Benutzt ihr Google Chrome? Wie findet ihr die kleine Änderung an den Benachrichtigungen?

Quelle: TheVerge

Teile diesen Beitrag! :)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: