1. Home
  2. /
  3. Microsoft
  4. /
  5. Windows Update
  6. /
  7. Microsoft veröffentlicht KB4103723 für Windows 10 Anniversary Update

Microsoft veröffentlicht KB4103723 für Windows 10 Anniversary Update

Es ist wieder Patchday Zeit! Jeden zweiten Dienstag im Monat erscheinen die Kumulativen Updates für Windows 10. Neben dem Update für das Windows 10 April Update, dem Update für das Fall Creators Update und dem Update für das Creators Update geht die Build 14393.2248 (KB4103723) für das Windows 10 Anniversary Update (Version 1607) an den Start.

Das Update beinhaltet massig Verbesserungen für Windows 10, wovon die meisten Kleinigkeiten sind.

Folgende Bugfixes beinhaltet das Update:

  • Bietet Unterstützung für die Steuerung der Verwendung von Indirect Branch Prediction Barrier (IBPB) in einigen AMD-Prozessoren (CPUs) zur Reduzierung von CVE-2017-5715, Spectre Variante 2 beim Wechsel vom Benutzerkontext zum Kernel-Kontext (siehe AMD-Architekturrichtlinien zu Indirect Branch Control und AMD Security Updates für weitere Details). Befolgen Sie die Anweisungen in KB4073119 für Windows Client (IT Pro) und KB4072698 für Windows Server, um die Verwendung von IBPB in einigen AMD-Prozessoren (CPUs) zu ermöglichen, um Spectre Variante 2 beim Wechsel vom Benutzerkontext zum Kernel-Kontext zu entschärfen.
  • Behebt ein Problem in Internet Explorer, das dazu führen kann, dass die Kommunikation zwischen Webworkern in bestimmten asynchronen Szenarien, die mehrere Besuche auf einer Webseite erfordern, fehlschlägt.
  • Aktualisiert Internet Explorer und Microsoft Edge, um das Video-Preload-Flag in bestimmten Szenarien zu respektieren.
  • Behebt ein Problem, das auftritt, wenn mehrere Prozesse durch die Verwendung von Jobobjekten eingeschränkt werden. Dies kann verschiedene Symptome verursachen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, System-Prozess-CPU-Spitzen, Unterbrechungszeit-CPU-Spitzen, hohe privilegierte Zeit auf einigen CPUs und erhöhte System- oder Prozessor-Warteschlangenlängen.
  • Behebt ein Problem mit dem Windows-Service-Update vom April 2018, das dazu führt, dass App-V-Skripte (Benutzer-Skripte) nicht mehr funktionieren.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass der Drain Manager Cluster-Dienst manchmal im Entleerungszustand stecken bleibt.
  • Behebt einen vorübergehenden Fehler, der dazu führen kann, dass eine Festplatte in einer Storage Spaces Direct-Konfiguration in den Zustand NoRedundancy übergeht.
  • Verbessert die Stabilität bei der Behandlung von Netzwerkproblemen, die dazu führen können, dass hochverfügbare VMs aufgrund von I/O-Timeout oder Cluster Shared Volumes dismounteten Nachrichten abgeschaltet werden.
  • Behebt ein Problem, das Kunden daran hindert, Hangul mit dem koreanischen IME von Microsoft in Microsoft Word Online korrekt einzugeben.
  • Behebt ein Problem, das Kunden daran hindert, ein Microsoft-Add-In auf einem zweiten Monitor auszuwählen.
  • Behebt ein Problem, das bei der Verbindung mit einem Remotedesktop-Server zu einem Fehler führen kann. Weitere Informationen finden Sie unter CredSSP-Updates für CVE-2018-0886.
  • Sicherheitsupdates für Microsoft Edge, Internet Explorer, Microsoft Scripting Engine, Windows App Plattform und Frameworks, Device Guard, Windows Kernel, Microsoft Graphics Component, Windows Hyper-V, HTML Hilfe und Windows Server.

Das Update könnt ihr via Windows Update bekommen oder manuell herunterladen und installieren:

KB4103723 für Windows 10 Version 1607 (x64)

KB4103723 für Windows 10 Version 1607 (x86)

KB4103723 für Windows 10 Version 1607 (x64) Delta Update

KB4103723 für Windows 10 Version 1607 (x86) Delta Update

Habt ihr das Update auch schon bekommen?

Quelle: Microsoft

Kommentare

Deine Meinung interessiert uns: Schreibe einen Kommentar!

avatar
2500