Windows Love

Windows 11: Die größten Neuerungen im Überblick

  1. Home
  2. /
  3. Microsoft
  4. /
  5. Windows 11
  6. /
  7. Windows 11: Die größten Neuerungen im Überblick

Am 24. Juni hat Microsoft in seinem Livestream das neuste Betriebssystem vorgestellt. Anders als von Microsoft früher kommuniziert handelt es sich bei Windows 10 nicht um das letzte Windows seiner Zeit. Denn am vergangenen Donnerstag hat Microsoft sein neustes Betriebssystems vorgestellt - Windows 11

Windows 11 ist von Grund auf neu designed, enthält viele neue Features und vor allem, es ist kostenlos für alle Windows 10 Nutzer. Für immer. Prämisse ist, das euer System die Mindestanforderungen erfüllt.

Falls ihr allerdings nicht auf Windows 11 upgraden wollt, könnt ihr Windows 10 mindestens bis zum Supportende 2025 nutzen.

Aber genug der vielen Worte. Schauen wir uns die Neuerungen an.

Windows 11

Das neue Design

Fangen wir von Grund auf an. An vorderster Stelle stehen nun neue Designs, die euch bei der Einrichtung des Windows 11 zur Verfügung stehen. Auch die Taskleiste hat sich verändert, denn alle Icons und das Startmenü sind in die Mitte gerutscht. Neue Icons haben sich entwickelt und auch das Erscheinungsbild der Anwendungen, wie bspw. die Einstellungen, haben sich verändert.

Das Startmenü wurde ebenfalls angepasst und die Kacheln gänzlich entfernt. Außerdem wurde die Suchleiste Cloud-fähig gemacht und ihr seht nun, unter anderem, eure zuletzt benutzen Dateien. Allem Anschein nach scheinen auch die Apps, je nach Nutzung passend vorgeschlagen zu werden.

Mehrfachbildschirm

Jeder der schon einmal produktiv mit dem PC gearbeitet hat, kam auf den Geschmack, Fenster auf dem Bildschirm nebeneinander zu verwenden. Meist bei Recherche und schreiben. Dazu musst man bisher die Fenster immer an den jeweiligen Rand oder an die jeweilige Ecke ziehen.

Das neue Feature in Windows 11 heißt im originalen "Snap Layout". Hier könnt ihr mit dem Vergrößern/Verkleinern Button entscheiden wie ihr das Fenster aufteilen möchtet. Es gibt 6 verschiedene Arten, wie ihr die Fenster anordnen könnt.

Viel interessanter sind allerdings die "Snap Groups". Habt ihr euch fertig eingerichtet um mit mehreren Fenstern zu arbeiten, und werdet bspw. durch eine andere Anwendung unterbrochen, habt ihr das Problem das ihr wieder alle Fenster in den Vordergrund holen müsst.
Snap Groups behebt das Problem. Eure eingeteilten Fenster werden in eine "Gruppe" gepackt die ihr in der Fußleiste aufrufen könnt. Nur "erinnert" sich die Gruppe an das Layout und ihr habt alle Fenster gleichzeitig wieder dort wo ihr sie angeordnet habt - mit einem Klick.
Im Umkehrschluss bedeutet dies, ihr könnt in Zukunft nicht nur zwischen Fenstern wechseln, sondern auch zwischen ganzen Projekten.

2 in 1 Geräte profitieren auch von der neuen Fensteraufteilung. Koppelt ihr das Tablet von der Tastatur ab um es hochkannt zu verwenden, so werden die beiden Fenster übereinander gelegt, anstatt nebeneinander.

Mehrere Bildschirme

Habt ihr ein mobiles Gerät, das ihr mit einem weitern Bildschirm erweitert, kennt ihr vielleicht das Problem mit den Fenster. Sie landen nach dem abkoppeln überall, nur nicht dort, wo sie sinnvoll wären. Mit Windows 11 gehört dieses Verhalten der Vergangenheit an. Entfernt ihr einen Bildschirm, minimiert Windows alles was darauf war, um euer Hauptdisplay nicht zu stören. Verbindet ihr euch dann allerdings wieder, wird Windows die Fenster wieder auf diesem Bildschirm öffnen. Genau so, wie ihr sie vor dem abkoppeln angeordnet hattet.

Widget

Wir alle kennen Widgets vom Smartphone. Windows 11 hat dazu ein neues Feature entwickelt. Widgets. Es enthält alles was ihr wollt. Wetter, Kalender, Fotos, eure To-Do Liste oder sogar eure News.

Tabletmodus

Hier eine kurze Auflistung was alles neu ist im Tabletmodus:

  • Mehr Platz zwischen den Icons in der Menüleiste
  • Größere "Trefferfläche" für verschieben, vergrößern oder verkleinern von Fenstern
  • Hochkant sind aufgeteilte Fenster übereinander.
  • Gesten wurden hinzugefügt, die auf allen Geräten gleich funktionieren
  • Haptik in den neuen Stiften für ein besseres "Schreibgefühl"
  • Neue Tastatur
  • Spracheingabe mit der neuen Tastatur

Gaming

Die in der XBOX eingesetzte Technik "Auto HDR" ist nun auch auf dem PC mit Windows 11 verfügbar. Verbesserte Grafik dank KI.
Spiele können dank einer Direct Storage API nun schneller laden als jemals zuvor. Dies ist möglich, da Spiele Inhalte für die Grafik direkt auf die Grafikkarte nachladen können, ohne die CPU dabei auszulasten.

Apps

Der komplette Microsoft Store wurde überarbeitet. Von Grund auf überholt, soll er jetzt für "Schnelligkeit" ausgezeichnet sein, ein anderes Design aufweisen und einfacher zu bedienen sein.

Windows 11 enthält die Möglichkeit auch Android Apps zu nutzen. In Windows 11. Möglich wird dies mit einer Kooperation des Amazon Store.

Das Event mit den wichtigsten Neuerungen könnt ihr in einer 10 Minuten Fassung auf Youtube noch einmal nachschauen. Oder ihr lest euch den englischen Artikel über Windows 11 noch mal hier durch.

Alle weiteren News rund um Windows 11 findet ihr in unsere passenden Rubrik.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Toscanphoenix

Autor/in

Hallo, mein Name ist Toscanphoenix. Eigentlich heiße ich Ricco, bin 21 Jahre alt und studiere Informatik an der Hochschule Furtwangen.

73 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen