Anleitung: PiHole - Installation und Setup mit Windows

  1. Home
  2. /
  3. Tipps und Tricks
  4. /
  5. Anleitung: PiHole - Installation und Setup mit Windows

PiHole Installation

  1. Öffnet euere WSL Partition. Falls ihr keine habt, lest unseren Artikel dazu. Alternativ könnt ihr das Programm PuTTY verwenden. Letzteres funktioniert allerdings nicht immer, weswegen ich hier die weiter Vorgehensweise mit einem Ubuntu-Terminal beschreiben werde.
  2. Nutzt nun folgenden Command, um euch mit dem PI zu verbinden: ssh pi@[IP-Adresse]
    pi ist dabei der Nutzername
    Ersetzt [IP-Adresse] durch die Adresse eures Pis aus dem vorherigen Abschnitt.
  3. Ihr werdet nun nach dem Passwort gefragt. Standartmäßig ist es raspberry
  4. Seid ihr nun verbunden empfehle ich hier erst mal den Command sudo raspi-config .
    Ändert das Passwort, die Zeitzone und Eingabe-Methode und eventuell den Hostname, um spätere Konflikte mit anderen Raspis zu verhindern.
  5. Seid ihr so weit und habt alles geändert, starten wir nun die Installation. Folgenden Command müsst ihr eingeben:
    curl -sSL https://install.pi-hole.net | bash
  6. Ist die Installation gestartet, solltet ihr nach einer Weile eine Warnung erhalten.
  7. Danach fangt ihr an durch die Installaltion zu gehen.
  8. Wählt das Interface, welches ihr verwenden möchtet. Standardmäßig sind alle aktiviert. Dies könnt ihr so beibehalten
  9. Dann müsst ihr ein DNS-Provider auswählen. Ich empfehle hier Quad9, denn hier werden beim Provider selbst schon viele Websites gefiltert, die gefährlich sein könnten.
  10. Der nächste Schritt zeigt euch alle Listen, die standartmäßig aktiviert sind. Klickt nun auf Ok.
  11. Danach erhaltet ihr die Informationen über die IP des Pis. Da wir die Adresse im Router bereits festgelegt haben, müsst ihr hier nichts ändern.
  12. Als Nächstes erhaltet ihr die Option für ein "Web Admin Interface". Dies solltet ihr aktivieren und ebenfalls die "log queries" hinzufügen.
  13. Wenn ihr eine Frage erhaltet mit dem Sicherheitslevel, drückt einfach Enter. Das Installationsfenster sollte sich schließen und ihr müsst eine noch eine Weile warten.
  14. Ist die Installation fertig, erhaltet ihr ein letztes Fenster mit Informationen. Schreibt euch hier die Webadresse und das Passwort heraus. Der Rest ist uninteressant für uns.
  15. Nun solltet ihr nur noch eine Sache machen. Ändert mit "sudo -a -p" das Passwort für euere Admin Website.
  16. Der Pi ist nun eingerichtet und ihr könnt die Verbindung schließen.

Konfiguration des Heimnetzwerks

Bevor ihr euer ganzes Heimnetzwerk umstellt, empfehle ich erst einmal einen PC anzupassen. Unter Windows 10 macht ihr das wie folgt:
Systemsteuerung -> Netzwerk und Internet -> Netzwerk und Freigabecenter -> Adaptereinstellungen ändern

Sucht hier euer verwendetes Interface aus, oder beide, wenn ihr WLAN und Ethernet nutzt.
Rechtsklick -> Eigenschaften -> Internetprotokoll, Version 4 (TCP/IPv4) -> Doppelklick darauf -> Aktivieren von: Verwende folgenden DNS-Server -> Primär eure IP des Pis eingeben -> Sekundär einen offiziellen DNS
Offizielle DNS-Provider sind beispielsweise Google mit 8.8.8.8/8.8.4.4 oder Quad9 mit 9.9.9.9.

Ruft jetzt ein paar Websites auf und schaut nach, ob der der Pi Werbung blockiert. Eine Testseite dafür wäre hier.

Funktioniert es und der PiHole blockiert die Werbung, könnt ihr zum nächsten Schritt gehen.

Router-Konfiguration

Telekom-Router

Telekom hat mit ihren Smartroutern es äußert schwierig gestaltet DNS anzupassen. Habt ihr den Router gemietet, sind sie alles andere als erfreut wenn ihr von Telekom auf andere Anbieter, also euren PiHole, wechselt. Hier sollet ihr eventuell eher auf eine komplette Endgerät-Konfiguration setzen. Eine andere Option ist, den DHCP im Router auszuschalten und im Pi anzuschalten

  1. Speedport Seite öffnen und Gerätepasswort eingeben.
  2. Geht zu Einstellungen -> Ansicht und aktiviert die Expertenansicht.
  3. Geht nun zu Netzwerk -> Heimnetzwerk(Lan) und stellt DHCP aus.
  4. Ruft die PiHole Seite auf. Wenn ihr euch noch nicht angemeldet hatb macht das. Dazu ist in der linken Navigationsleiste ein "Login".
  5. Aktiviert dort unter den Einstellungen -> DHCP -> DHCP aktivieren.
  6. Nun sollte nach und nach die IPs und DNS Information vom Raspberry verteilt werden.

Andere Router

  1. Meldet euch bei eurem Router als Administrator an
  2. Stellt euren primären DNS-Server auf eure IP des Raspberry Pi um. Den sekundären stellt ihr auf eine offiziellen DS-Provider um, um bei einem Ausfall des Pis immer noch online gehen zu können.
  3. Es gibt zu viele verschiedene Router, die eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Ändern der DNS-Server-Einstellungen geben. Wenn ihr nicht weiter wisst, versucht nach dem Modell eures Routers und dem Ausdruck "DNS-Server-Einstellungen ändern" zu suchen.

Habt ihr es bi shier geschafft, seid ihr komplett fertig. Gratulation.

Habt ihr noch Fragen oder funktioniert etwas nicht, fragt uns einfach. Wir helfen euch gerne weiter.

Seiten: 1 2
QuelleCryptoAustraliaBlog

Es befindet sich Affiliate-Content in Form von Werbelinks (Amazon etc.) oder sonstiger Werbemöglichkeiten in diesem Beitrag. Links sind mit einem (*) oder sonstigen Kennzeichnungen versehen, um Nutzer hinzuweisen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Toscanphoenix

Autor/in

Hallo, mein Name ist Toscanphoenix. Eigentlich heiße ich Ricco, bin 21 Jahre alt und studiere Informatik an der Hochschule Furtwangen.

72 Beiträge

Neuste Beiträge

Kommentare

guest
3 Kommentare
älteste
neuste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen