Die Early Access von Minecraft Earth ist vor Kurzem in Island und Neuseeland gestartet. Der bevorstehende Augmented Reality (AR)-Titel des Adventure Bestsellers bringt die Sammlung und Konstruktion von Ressourcen in die reale Welt durch Smartphones. In den kommenden Monaten wird es sowohl auf iOS als auch auf Android erscheinen und mit bereits ähnlich etablierten Angeboten (AR) in Konkurrenz treten.

Die Einführung von Minecraft Earth in die reale Welt bringt unzählige neue Herausforderungen mit sich, sowohl durch technische Details seiner globalen Dimension als auch durch Veränderungen im Gameplay.

Und da Minecraft Earth sowohl bei Jung als auch Alt beliebt ist, wurden beim Thema Sicherheit und Privatsphäre keine Kosten und Mühen gescheut. Wie bereits beim Konkurrenten Pokemon Go, bringt die App Spieler nach draußen und fördert somit die Aktivität von Bewegungsmuffeln, doch bei der Verwendung ist Vorsicht geboten. Mojang hat ein niedliches neues Video veröffentlicht, das mit Hilfe der Dorfbewohner in äußere Gefahren eintaucht und auf diese aufmerksam macht.

Minecraft Earth startete seine geschlossene Beta-Version in diesem Sommer, bei der eine begrenzte Spielerzahl bereits vorab in das neue Abenteuer abtauchen konnten. Während sie nun in Island und Neuseeland öffentlich zugänglich ist, benötigen Spieler in Seattle, London, Tokio, Stockholm und Mexiko-Stadt noch Beta-Einladungen. Da die weltweite Verfügbarkeit jedoch für Ende dieses Jahres geplant ist, sollte man die nächsten Wochen im Auge behalten.

Teilen
Quellen

Bild/Video/u. sonst. Medien Quelle/n: Alle Rechte der Bilder, Videos oder sonstiger Medien gehen an die jeweiligen Rechteinhaber und Urheber - Windows Love nimmt nur die Rechte eigener Materialien in Anspruch.

Kommentare

Deine Meinung interessiert uns: Schreibe einen Kommentar!

avatar
2500