Monitor im Review

Review: Dell Ultrasharp 27 Zoll Monitor (U2719D) im Test

Ich konnte dank dem Hersteller Dell einige Wochen einen Monitor testen. Die Eindrücke, die ich mit dem Gerät gesammelt habe, wurden in diesem Review niedergeschrieben, damit ich meine Meinung kundtun kann und dem ein oder anderen die Entscheidung eines Kaufes erleichtere. Nachfolgend findet ihr alle wichtigen Punkte aufgeschlüsselt.

Allgemeine Technische Daten


  • Gerätetyp LED-hintergrundbeleuchteter LCD-Monitor – 68.47 cm (27″)
  • Gewicht: 5.96 kg
  • Leistungsmerkmale: USB 3.0-Hub
  • Seitenverhältnis: 16:9
  • Native Auflösung: QHD 2560 x 1440 bei 60 Hz
  • Pixelpitch: 0.233mm
  • Helligkeit: 350 cd/m²
  • Kontrast: 1000:1
  • Ppi:109
  • Reaktionszeit: 8 ms (normal); 5 ms (schnell)
  • Farbunterstützung: 16,7 Millionen Farben
  • Eingangsanschlüsse: HDMI, DisplayPort
  • Einstellungen der Anzeigeposition: Höhe, Pivot (Rotation), Drehelement, neigbar
  • Bildschirmbeschichtung: Blendfrei, 3H Hard Coating
  • Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe) – mit Fuß: 61.22 cm x 18 cm x 39 cm
  • Umweltschutzstandards: ENERGY STAR-qualifiziert
  • Kennzeichnung: DisplayPort 1.4, HDCP 1.4
  • Services im Bundle: 3 Jahre Advanced Exchange- und Premium Panel-Garantie

Schnittstellen/Anschlüsse


  • DisplayPort (HDCP)
  • HDMI (HDCP)
  • DisplayPort-Ausgang (MST)
  • 2 x USB 3.0 Downstream
  • 2 x USB 3.0 Downstream mit Batterieladegerät 1.2
  • USB 3.0 Upstream
  • Audio Line-Out (Mini-Buchse)

Stromverbrauch


  • Wechselstrom 120/230 V (50/60 Hz)
  • 30 Watt
  • jeweils 0.3 Watt im Standby-Modus und Sleep
  • ENERGY STAR-qualifiziert

Verpackung


Verpackt ist der Monitor in einem relativen robusten Karton und mit Styropor und Folie gesichert, so das mögliche Beschädigungen oder Kratzer im Vorhinein vermieden werden. Öffnen tut sich der Karton am besten mit einem Messer oder einer Schere, aber es gilt hier natürlich zu beachten, dass nicht zu tief in das Kartoninnere vorgedrungen wird, um mögliche selbst verursachte Unfälle zu verhindern. Zum Tragen befindet sich eine Lasche oben am Karton, damit die Hände Entlastung finden.

Inhalt:

  • Monitor mit Standfuß
  • Stromkabel
  • DP-an-DP-Kabel
  • USB 3.0-Upstream-Kabel

Aufbau


Vorsorglich sollte der Aufbau auf einem weichen sowie nicht all zu stark nachgebenden Untergrund stattfinden. Hierfür eignet sich z.B. ein Bett oder eine Schaumstoffunterlage. Leute, die viele Produkte aufbauen, werden beim Monitor keinerlei Schwierigkeiten vorfinden, allerdings ist eine zweite Person hilfreicher, damit der Aufbau sich nicht zum Kraftakt entwickelt. Mittelteil auf Standfuß draufstecken sowie festschrauben und anschließend Monitor einrasten. Der Gesamtaufbau lässt sich also in weniger als 10 Minuten abwickeln. 

Nach Platzieren auf den präferierten Standort, muss natürlich noch die Kabelage untergebracht werden, hierzu dient der Kabelkanal. Zur Ausgabe des Bildes kann HDMI und DVI verwendet werden und für die nötige Stromversorgung dient das mitgelieferte Netzteil. Einmal alles richtig angesteckt, funktioniert der Monitor ohne Beanstandung.

Design & Individualität


Schwenken und neigen des Gerätes ist absolut einfach, sicher und schnell vorgenommen und das Scharnier hält die eingestellte Position bombenfest. In Sachen Individualität wartet der Monitor also auf. Konsolenfenster und andere Tools zum Überwachen können also mit der Querneigung gut angeordnet und positioniert werden. Anwender die gerne nach oben oder weiter unten Blicken können dies über das Mittelteil problemlos einstellen.

Dank des schlanken Rahmens wird der Platz des Panels ordentlich ausgenutzt und der kompakte Sockel ermöglicht gute Stabilität sowie Rutschfestigkeit am Arbeitsplatz. Durch die solide Verarbeitung und dem edlen Design bekommt man stets ein Gefühl von Wertigkeit, was ein professionelles Arbeitsgefühl vermittelt. Die Oberflächen des Monitors sind im normalen Bereich schmutzanfällig, können aber mit den entsprechenden Reinigungsutensilien einfach vom Schmutz befreit werden.

Matte und nur sehr gering spiegelnde Oberfläche, für Menschen mit einem Arbeitsplatz am Fenster und der dementsprechenden Sonneneinstrahlung von deutlichem Vorteil, außer man steht auf die Optik und das Material einer spiegelnden Oberfläche und stört sich nicht an der Spiegelung.

Arbeiten auf dem Desktop


Der Fokus des Monitors liegt im Bereich des Arbeitens – also Office, Photoshop und weitere produktive Anwendungen. Wem die FullHD-Auflösung bereits über die Jahre zu wider geworden ist, wird mit der QHD-Auflösung (2.560 x 1.440) viel Freude finden, da diese 1,77 Malmehr Details liefert. In Kombination mit 27-Zoll hat das Panel ordentlich Darstellungsfläche, um auch alle wichtigen Anwendungen unterzubringen – Browserfenster, Telegram, Twitter-App, Photoshop und Codeprogramme können gut platziert werden, um den Schnellzugriff zu gewährleisten. Anwender, deren Desktop gerne mal mit vielen Desktopicons zu gekleistert ist, können durch die erweiterte Auflösung ebenfalls profitieren – mehr Icons können auf der Desktopfläche Platz finden und das monatliche Aufräumen bleibt länger fern, hehe.

Der UltraSharp Monitor ist werksseitig auf 99 % sRGB kalibriert. Mit einem Delta-E-Wert unter 2 werden von Anfang an präzise Farben erzielt. Außerdem können mit 99% Rec709 und 85% DCI-P3 Farbdeckung lebensechte Farben in Videoformaten angesehen werden. Durch die In-Plane Switching (IPS)-Technologie werden konsistente, lebendige Farben über einen weiten Betrachtungswinkel ermöglicht.

Designarbeiten in Photoshop, Affinity Designer oder Paint stellen also keine Problematik da, weil die lebensechten Farben und die Helligkeit eine präzise und genaue Darstellung des momentanen Bildprojektes ermöglichen. Andere Programme werden flüssig und klar dargestellt und bieten einen ausgeprägten Workflow. Als Erweiterungsfläche für seine Arbeitsstation kann der Monitor von Dell ebenfalls fungieren, um beispielsweise das Bild von einem Notebook zu übertragen oder die Fläche des ersten Monitors deutlich zu erweitern und somit Raum für die Nebenprogramme zu schaffen. Jedoch sollte ausreichend Platz auf dem Schreibtisch vorhanden sein, damit es keine Einengung gibt.

Gaming Erlebnis für Gelegenheitsspieler


Gelegenheitsspieler, die gerne mal nebenher ein Spielchen offen haben, werden durch die soliden Farben und der hohen Auflösung einen guten Mittelwert zwischen Office und Gaming finden. Anspruchsvolle Gamernaturen werden hier von der hohen Reaktionszeit eher weniger angetan sein, da diese 8 oder jeweils 5ms im schnellen Modus beträgt, also etwas weiter davon entfernt die ultimative Geschwindigkeit zu liefern, aber im Grunde noch eine solide Zeit.

Neben der höheren Latenzzeit liegt die Bildwiederholrate im Standardbereich von 60 Hertz. Punkten kann hierfür die QHD-Auflösung in Kombination mit der Farbechtheit und soliden Helligkeit, welche Spiele in hohen Grafikstufen, zu einem wahren Erlebnis, formen. Also eher für die ruhigeren und detailverliebteren Gelegenheitsspieler die eine gemütliche Gaming-Session, neben dem stressigen Officealltag, nicht missen möchten.

Dell Ultrasharp 27 Zoll Monitor im Review

Pro

  • Helligkeit ist super
  • QHD-Auflösung & 27 Zoll, gute Kombination
  • Farbechtheit und 99 % sRGB
  • Blickwinkelstabilität
  • Verarbeitung ist solide und qualitativ hochwertig
  • Mattes Display - Vorteil: Keine großartige Spiegelung, ideal für sonnige Arbeitsplätze
  • Individualität: Monitor lässt sich super anpassen, Neigung und Höhe super verstellbar
  • Rahmen ist nicht zu dick und Panelfläche wird gut genutzt
  • Solider Stromverbrauch (A) - 30 Watt, 0.3 Watt im Standby-Modus und Sleep
  • Professionelles Arbeiten mit Video und Bildbearbeitungssoftware möglich

Kontra

  • Original Preis etwas zu hoch
  • Abstriche beim Gaming: nur 60 Hertz und 8 bzw. 5ms Latenzzeit | Ist aber auch eher für den Officebereich konzipiert worden

95 %

95/100

FAZIT

Officeanwender und Gelegenheitsspieler werden mit diesem Monitor definitive nicht viel falsch machen. Leistung und Design sind in guter Symbiose und versprechen dem Anwender ein Gefühl der Wertigkeit und Professionalität. Im Großen und Ganzen ein guter Allrounder, um die täglich anstehende Arbeit mühelos zu bewältigen. Mit über 400 € ist das Gerät natürlich in einem höheren Preissegment eingeordnet und richtet sich eher an professionelle Anwender.

Dell Ultrasharp 27 Zoll Monitor

Webseite: Link

Preis: 400 €

Teilen

AUTOR

Webdesignerin & Autorin bei Windows Love, Gamerin & Serien Junkie, Photoshop Love <3

108 Beiträge

Windows Love Kommentarrichtlinien

Wir sind offen für Kritik, Vorschläge, Diskussion und den offenen Austausch, allerdings ohne persönliche Angriffe, Beleidigungen oder sonstiger verbaler Aussetzer.

Bitte lies unsere Kommentarrichtlinien, bevor du kommentierst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*